Folge uns auf:

Amerika. Das Land der unbegrenzten Möglichkeiten was Schönheits- Op’s und „So hungerst du dich herunter“- Programme angeht. Und ich mittendrin. Am Venice Beach bin ich aus dem Staunen gar nicht mehr herausgekommen. Körper mit Muskeln, Sixpacks, große Brüste und schöne Popo’s soweit das Auge reicht. Ich würde lügen, wenn ich euch schreiben würde, dass ich in den kurzen Momenten des Unbeobachtet- Seins nicht an meinem eigenen Körper auf und ab geschaut hätte, um Vergleiche zu ziehen. Eine Vergleichsliste projizierte sich auf meiner Kopfkino Leinwand. Der Vergleichs- Check mit fremden Körpern begann…

Aber wisst ihr was?! So ist das Leben! Wir vergleichen uns eben gerne. Die schöneren Laufschuhe, die bessere Fitnessuhr, die größere Fitnesstasche oder eben der „schönere“ Körper. Ihr werdet euch im Leben immer dabei ertappen, dass ihr euren Vergleichs- Check ausgrabt. Der ausschlaggebende Punkt hierbei ist, wie ihr euch nach dem Vergleichen fühlt und was der Vergleich mit euch emotional anstellt.

Vor über zwei Jahren verspürte ich einen anhaltenden Druck in mir. Ganz egal was ich tat. Ich hatte immer das Gefühl nicht genug zu sein. Meine Outfits waren nicht genug „fashion“. Mein Körper war nicht genug „beautiful“. Rückblickend würde ich sagen, mein Leben war nicht genug „lebenswert“. Wie hätte ich zwischen den vielen hübschen und perfekten Menschen glücklich sein können? Durfte ich das überhaupt? Im Bikini lachen und die Seele baumeln lassen, obwohl Cellulite meinen Allerwertesten schmückt? Einen Mann kennenlernen, der mich so liebt wie ich bin, obwohl ich kleine Brüste habe? Come on! Wie sollte das denn zusammenpassen?!

Glaubt mir, unzählige Tränen sind geflossen, weil ich mich nicht hübsch fühlte. Unzählige Momente im Leben habe ich nicht genießen können, weil ich es mir selbst nicht erlaubt hatte. Das Streben nach Perfektion hat mich innerlich kaputtgemacht und ausgebremst.

Wie kommt man aus diesem Gefühlschaos raus? Wie kann man vollkommene Zufriedenheit im Einklang mit seinem eigenen Körper erlangen? Wie akzeptiert man, dass man Cellulite hat und niemals so lange Beine wie ein Model haben wird? Ich hatte damals verzweifelt nach Antworten gesucht. Hätte Geld dafür bezahlt, wenn man mir einen Lösungsweg gezeigt hätte. Und wisst ihr was? Der Tag, an dem ihr damit anfangt euren Körper zu akzeptieren wird kommen.

Ihr müsst euch für euer Leben mehr öffnen. Eurem Leben eine Chance geben. Denn wenn wir es ganz streng nehmen, dann habt ihr nur ein Leben. Ihr seid nur einziges Mal 20 (30,40, usw.) Jahre alt. Mit jedem Jahr, vergeht Lebenszeit. Seid ihr gesund? Dann freut euch! Würdet ihr lieber Cellulite (wie fast jede Frau) haben oder Krebs? Würdet ihr lieber eine dicke Nase haben oder sterbenskrank sein? Ja, diese Vergleiche sind heftig. Aber sie öffnen einem die Augen.

Als mir die Augen geöffnet wurden, fiel eine große Last von mir ab. Ein unbeschreibliches Gefühl. In meinem Kopf schwirrt nicht mehr der Gedanke darüber herum, was andere Menschen wohl von mir denken, wenn sie mich im Bikini sehen. Ich muss nicht mehr auf jedem Foto oder bei jeder Shopping- Tour überragend gut aussehen. Wichtig ist mir inzwischen, dass ich diese Momente genießen kann. Ohne „wie sehe ich aus“ oder „wie sitzt meine Hose“- Gedanken.

Ich bin in meinem Körper angekommen. Ihr könnt das auch. Euer Ziel sollte es nicht sein, dass ihr euch nie wieder mit anderen Menschen vergleicht. Vielmehr solltet ihr nach einem Vergleich trotzdem glücklich und dankbar weiterziehen können. Ihr solltet euch und euer Leben lieben und wertschätzen. Es kann viel zu schnell vorbei sein.

„Vergeht auch Jahr und Jahr eines ist ganz klar, das Leben muss man genießen, keine Stunde darf ohne Freud verfließen!“ 

Dir gefällt dieser Beitrag?

Dir könnte auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Kommentare zu diesem Beitrag

  • Thorsten

    geschrieben am 9. Februar 2017

    Einfach toller, aufrichtiger Artikel 🙂
    Wenn ich nicht schon länger deinen Blog verfolgen würde und nur die Bilder sehe, würde ich sagen „Wow, was ein wunderhübsche Frau mit einer tollen positiven Ausstrahlung!“ Auf den ersten Blick kämen mir deine Zweifel gar nicht in den Sinn, sondern bei mir beginnt sich das Rad zu drehen: „…finde ich auch mal so eine hübsche Frau, hmh, müssten wir wohl an den Armen nochmal ein wenig arbeiten… und das Sixpack ist auch noch nicht in Sicht…und überhaupt, was kann ich ihr bieten…“ Schon hat auch mich die Vergleichsspirale erfasst und eingeschüchtert. Dabei weiß ich gar nicht, wie das potentielle Gegenüber das so einschätzt 😀
    Hilft wohl immer wieder nur die Besinnnung auf etwas mehr Gelassenheit, dass ich bin wie ich bin/dass wir sind wie wir sind und viele andere mit den gleichen Problemen kämpfen. Und mit Offenheit ist das ganze dann vielleicht schon gar nicht mehr so schlimm 🙂

    Danke für deinen Blog und weiter viel Erfolg dabei 🙂

    Antworten
  • Jana

    geschrieben am 13. Februar 2017

    Wunderbarer Post.
    Es tut gut so etwas immer wieder zu lesen und es sich erneut ins Gedächtnis zu rufen.
    Auch finde ich es schön zu sehen, dass du offensichtlich auch Männer erreicht (siehe Kommentare , weiter so 🙂

    Antworten
  • Sandra

    geschrieben am 13. Februar 2017

    Vielen Dank für diesen tollen Artikel! Da ist soviel Wahrheit drin! Wir sind immer auf der Suche nach Perfektion und vergessen dabei, das Hier und Jetzt zu genießen. Lasst uns lernen, mit dem zufrieden zu sein, was wir haben und was wir sind. Jeden Moment zu genießen und nicht immer nur auf dem Weg des Strebens nach etwas Besserem sein. Dieser Weg hat nämlich kein Ende. Das Ende ist erst dort, wo wir uns und unser Leben so angenommen haben, wie es ist. Wie heißt es so schön: „Leben ist das, was passiert, während Du eifrig damit beschäftigt bist, Pläne zu schmieden.“ So ist es auch mit unserem Körper und unserer Gesundheit. Wir können vergleichen, sollen vergleichen. Aber mit dem Fazit, was an uns toll ist! 😉

    Antworten
  • ERes

    geschrieben am 13. Februar 2017

    Hallo Lou,
    es ist schön, dass Du den Weg zu Dir selbst gefunden hast. Dass du hier so gut beschreibst, wie unwichtig Oberflächlichkeiten tatsächlich sind.
    Man hat nur das eine Leben, den einen Körper – also sollte man lernen, diesen so zu akzeptieren, wie er ist – die meisten Schönheitsideale sind sowieso retuschiert. Man kann nicht oft genug wiederholen: Es gibt Wichtigeres im Leben, als die Perfektion des Äußeren. Zum Beispiel ist ein angenehmer Charme viel mitreißender als gut definierte Muskelzüge.

    Antworten
  • Isabell Winckler

    geschrieben am 14. Februar 2017

    Hallo Lou,
    dein Artikel ist ganz toll geschrieben. Einfach schön zu lesen :-). Meist ist es doch auch so, dass die anderen dich ganz anders wahrnehmen, als du denkst. Und vor allem: Ist eigentlich auch egal, wer was denkt, solange du dich selbst wohl fühlst, nicht wahr?
    Liebe Grüße
    Isabell

    Antworten
  • Angelina

    geschrieben am 14. Februar 2017

    Liebe Lou,
    ich finde Deine Artikel wunderbar und freue mich über jeden einzelnen.
    Du sprichst mir unglaublich aus der Seele und triffst es auf den Punkt. Ich hoffe ebenfalls an den Punkt zu kommen, mein Leben einfach glücklich zu leben – ohne Selbstzweifel und zu viel Streben nach Perfektionismus. Du bist ein tolles Vorbild – mach weiter so!

    Antworten
  • Poli

    geschrieben am 15. Februar 2017

    Ach Lou 🙂

    ich habe gestern deinen schönen Blog entdeckt und dachte beim dem Post hier: ein junges Mädel, sie ist zufrieden mit sich und befindet sich in ihrer Mitte.
    Ich finde es toll, wenn gerade Frauen auch einmal ankommen, sich mit sich selbst im reinen sind und eben nicht ständig diäten und hungern, weil es eben gerade angesagt ist. Als Ernährungsberater habe ich gerade mit vielen jungen Frauen zu tun, die durch viele schlechte Essgewohnheiten und unzählige Hungerkuren ihren Stoffwechsel versaut haben und die erst einmal wieder lernen müssen, auf die innere Stimme zu hören und zu essen. Ich war auch schon mehrfach in den Staaten und ich denke, es gibt kein Land auf der Erde, in dem die Gegensätze so gravierend sind. Wo du hier die Bikinifigur in Top-Maßen siehst, steht neben dir die Frau, die das dreifache des Körpergewichts hat, was sie sollte.

    Schöner Artikel auf jeden Fall.
    Gib den Mädels Motivation und sei Vorbild !! Toll

    Viele Grüße aus Dortmund

    Antworten
  • Chiara

    geschrieben am 26. Februar 2017

    Hallo Lou 🙂
    Echt Respekt, wie du diesen Beitrag geschrieben hast! Das sind wirklich wahre Worte! Ich hab allerdings noch eine andere Frage… Ich würde mich gerne zusammen mit meiner Freundin zu deinem Fitness Festival anmelden allerdings geht es irg wie nicht dieses Formular mit dem man die Anmeldung beantragen kann abzuschicken… 🙁 Ich hoffe du liest das hier und schaffst es in deinem Stress zu antworten:) Viel Spaß noch in Amerika 😀 Liebe Grüße Ciki

    Antworten
  • Saskia

    geschrieben am 28. Februar 2017

    Fittness bedeutet für mich abschalten und seine eigenen Grenzen überschreiten 🙂 und das ich mich in meinen Körper wieder wohl fühlen kann 🙂

    Antworten
  • Kim

    geschrieben am 28. Februar 2017

    Fitness ist für mich der perfekte Ausgleich zum Alltag. Nach einem stressigen Tag zum Sport und einfach den Kopf frei von allem bekommen.
    Zudem ist Fitness der Versuch und der Wille sich in seinem Körper wohl zufühlen.

    Antworten
  • Kim

    geschrieben am 28. Februar 2017

    Hallo Lou,
    seit langem verfolge ich deinen Weg und bin immer wieder erstaunt wie positiv du mit Haterkommentaren, deinem Körpergefühl etc. umgehst.
    Was Fitness für mich bedeutet?
    Ich stehe grade erst am Anfang und will genau das schaffen, mich endlich wohl in meiner Haut fühlen und ankommen.
    Nicht mehr den Po vor meinem Freund ‚verstecken‘, damit er die kleine Delle aussen rechts nicht sieht.
    Nicht den Bauch einziehen, wenn ich mit anderen im Schwimmbad bin.
    Nicht immer darüber nachgrübeln wie ich schöner und besser sein könnte.
    Seit einigen Monaten bin ich schon fleißig am laufen, heute steht mein Probetraining im Fitnessstudio an und ich bin schon ganz gespannt.

    Ich wünsch dir alles gute weiterhin, bleib wie du bist!
    Kim

    Antworten
  • Laura

    geschrieben am 28. Februar 2017

    Fitness bedeutet für mich sehr viel. Nicht nur, dass Sport mir einen wahnsinnigen Ausgleich zum Alltag bietet, sondern auch, dass ich mich selbst und meine Disziplin immer wieder aufs Neue herausfordern kann.

    Antworten
  • Laraer

    geschrieben am 28. Februar 2017

    Liebe Lou,
    Fitness bedeutet für mich die Balance zwischen körperlicher Verausgabung (in meinem Fall Krafttraining mit Gewichten), um mich auszupowern, den Kopf frei zu bekommen und mich wohl in meinem Körper zu fühlen, und auf der anderen Seite nach einem anstrengenden Arbeitstag die Füße auf dem Sofa hochzulegen, ein Brötchen mit Nutella zu essen und es genießen.

    Antworten
  • Vanessa weichhart

    geschrieben am 28. Februar 2017

    Fitness bedeutet für mich ein Gefühl von Zufriedenheit . Mich in meinem Körper wohlzufühlen. Dieses Gefühl bekomm ich Nach jedem workout ,jeder gesunden Mahlzeit und jedem Moment in dem ich weiß ich tue meiner Gesundheit und meinem Körper etwas gutes . Dazu gehört nicht dass mein Körper perfekt aussehen muss ich muss ihn einfach so nehmen wie er ist und ihm das geben was er braucht und
    genau das tue ich durch Fitness . Fitness ist einfach ein großer und wichtiger Bestandteil in meinem Leben geworden den ich auch nicht missen möchte. Es ist keinesfalls das wichtigste jeden Tag Sport zu treiben und jeden Tag gesund zu essen .nein. Aufkeinenfall. Da gibt es sehr viel wichtigeres . Aber auch das ist mir in meinem Leben wichtig . Fit zu bleiben so lange es geht und mein Leben in vollen Zügen genießen zu können . Das bedeutet Fitness für mich 🙂

    Antworten
  • Regina

    geschrieben am 28. Februar 2017

    Liebe Lou,
    Fitness bedeutet für mich, sich endlich im eigenen Körper wohl zu fühlen und sich wieder gerne im Spiegel angucken zu können. Eine bessere Körperhaltung zu haben und auch selbstbewusst und selbstsicher zu sein!
    Achja und ja ich möchte auch den tollen Laufschuh gewinnen ??

    Antworten
  • Isabella

    geschrieben am 28. Februar 2017

    Fitness bedeutet für mich, regelmäßig Sport zu treiben ohne dem Zwang einer Diät und dem Wunsch möglichst schnell viele Kilos zu verlieren!

    Dank dir habe ich das vor über 1 Jahr geschafft, regelmäßigen Sport in mein Leben zu integrieren einfach nur weil es mir Spaß macht… 🙂 DANKE!

    Antworten
  • Melanie

    geschrieben am 28. Februar 2017

    Du schreibst mir hier leider vollkommen aus der Seele. Ich kämpfe gerade für ein lebenswertes Leben, dass ich das Leben genieße, mir nichts verbiete, wie zum Beispiel Zeit mit Freunden, anstelle von Sport, Schokolade, anstelle von Gemüsesticks, mal nach Feierabend einfach aufs Sofa fallen, anstelle von noch 10 km laufen gehen. Und damit dann klar zukommen, es so gemacht zu haben und es nicht hinterher zu bereuen. Es ist ein langer und harter Weg, mal klappt es besser mal weniger gut. Aber ich will mein Leben so dahin laufen lassen, dass Fitness für mich nicht bedeutet ich MUSS es tun, sondern ich mache es dann, wenn ich Spaß daran habe.

    Antworten
  • Ann-Sophie

    geschrieben am 28. Februar 2017

    Fitness bedeutet für mich nicht sich abzumagern und temporär sportlich aktiv zu sein. Fitness beginnt für mich jeden Tag aufs neue. Fitness beginnt mit deinen Gedanken, wie du über dich denkst, wie du dich fühlst, was du deinem Körper gutes tust. Und mit “etwas gutes tun“ meine ich nicht nur obst und gemüse sondern vielleicht auch mal Kaffee und kuchen mit Freunden. Den fit zu sein bedeutet für mich, eine gesunde Lebens- und Denkweise zu haben. Und das ist alles, was am Ende des Tages zählt: wie du dich selbst behandelst und nicht zu was du dich quälst, um etwas nachzueifern, dass dich auf längere zeit nicht glücklich machen kann.

    Antworten
  • Miri

    geschrieben am 28. Februar 2017

    Deine Worte sind unbeschreiblich schön und wahr? es gibt so viele „Angebote“ und die leichteste ist doch vor unser aller Augen. MitFitness kann man eine Möglichkeit finden in seinem eigenen Körper anzukommen. Man fühlt sich besser, wenn man weiß, dass man etwas für den Körper getan hat. Trotzdem sollte man sich auch so wohlfühlen und das bisschen Cellulite akzeptieren (dass wahrscheinlich jede Frau hat;)) Danke für deine Inspiration. Du motivierst mich jeden Tag? #loveyourself

    Antworten
  • Michelle

    geschrieben am 28. Februar 2017

    Fitness bedeutet für mich schlicht weg fit zu sein. Dass heißt, ich möchte den Alltag ohne körperliche Probleme meistern können. Zum Beispiel in den 5. Stock ohne dort angekommen ein Sauerstoffzelt zu benötigen oder auch drei Einkaufstüten tragen zu können, ohne dass die Kraft dafür fehlt!! Weshalb mir der Sport auch wichtig ist, eben weil ich auch im Alter Bzw. Dauerhaft fit sein möchte, natürlich in dem Umfang, wie ich es für mich benötige.

    Antworten
  • Natalie Ochs

    geschrieben am 28. Februar 2017

    Fitness hält mich in meiner innneren Balance. Es schafft mir einen super Ausgleich von meinen Alltag und lässt mich einfach abschalten. Vielmehr noch, habe ich durch Fitness endlich gelernt meinen Körper und folglich so mich selbst zu mögen.

    Antworten
  • Tesa

    geschrieben am 28. Februar 2017

    Hallo liebe Lou:)
    Fitness bedeutet für mich so viel, nicht nur ein Leben in einem gesunden und fitten Körper, sondern auch abschalten vom Alltag, bei der Joggingrunde runterkommen und mich ausgeglichen und wohl in meinem Körper fühlen. Dabei bin ich ganz deiner Meinung und versuche mich nicht mit anderen zu vergleichen, sondern einfach ich zu sein und glücklich damit, egal wie „unperfekt“ ich dabei bin:)

    Antworten
  • Franziska

    geschrieben am 28. Februar 2017

    Liebe Lou,
    dieser Blogppost passt perfekt zu meiner Bedeutung von Fitness! Nämlich sich im Körper wohl zu fühlen und auch glücklich zu sein. Ich fühle mich wohl beim Laufen und das einfach nur weil ich mich frei fühlen kann. Meine Fitness ?
    Liebe Grüße
    Franzi (franzi_runs)

    Antworten
  • Johanna

    geschrieben am 28. Februar 2017

    Liebe Lou,
    Fitness bedeutet für mich „fit“ zu sein, sowohl körperlich als auch geistig. Dabei geht es nicht um Leistung oder etwas bis zum Extrem zu treiben. Vielmehr bedeutet Fitness ein eigenes Wohlbefinden zu schaffen und sich ausgeglichen und wohl zu fühlen. Körperliche und geistige Verfassung sind eng miteinander verbunden und wenn man körperlich fit ist, spiegelt sich das auch im seelischen Zustand wieder.

    Antworten
  • Isabell

    geschrieben am 28. Februar 2017

    Fitness bedeutet für mich gesund zu leben. Sowohl im Bezug auf den Sport als auch auf die Ernährung.
    Ich finde deine Themen echt immer klasse. Sie passen immer in meine momentanige Laune ;D

    Antworten
  • Melanie

    geschrieben am 28. Februar 2017

    Liebe Lou,
    danke für deine tollen Posts. Diese haben mir, unter anderem, geholfen Fitness für mich als einen „Freund“ anzusehen und nicht als Pflicht, damit die Leute mich mehr mögen und mir nichts böses mehr hintergerrufen. Jetzt sehe ich es als Entspannung und vor allem Spaß an. Mir ist mittlerweile egal was die Leute denken und sagen, denn ich lebe im jetzt und liebe mich endlich selbst. Dank toller Menschen wie dich und Fitness. Fitness = endlich ein Ausdruck für Selbstliebe und Respekt vor mir selbst! ?

    Antworten
  • Annika

    geschrieben am 28. Februar 2017

    Schöner Beitrag! Für mich bedeutet Fitness auch glücklich zu sein, sich wohler zu fühlen und auch Spaß zuhaben, weshalb ich auch mit meiner besten Freundin trainiere! ? Es ist verlockend sich von all den Instagram Bildern verrückt machen zu lassen, aber das ist nicht richtig und es ist nichtmal mein Ziel „so“ auszusehen, mir geht es darum, dass es mir gut geht und jeder sollte Fitness mit Spaß verbinden. Natürlich gehört auch Arbeit und Anstrengung dazu, aber eben nur in einem gesunden Maß!
    Liebe Grüße!

    Antworten
  • Maite

    geschrieben am 28. Februar 2017

    Fitness bzw. Sport sind mein Ausgleich zu Uni, Arbeit und dem alltäglichen Stress der hin und wieder die Überhand nimmt. Vor dem Sport habe ich oft keine Lust, aber danach fühle ich mich einfach wohl in meiner Haut. Man überrascht sich selbst immer aufs neue:)
    Da ich Handball spiele ist Sport für mich einfach ein Ort Freunde zu sehen und als Team zu funktionieren.

    Antworten
  • Verena

    geschrieben am 28. Februar 2017

    Für mich bedeutet Fitness sich gesund zu ernähren und seinen Körper etwas gutes zu tun. Ich bin erst seit diesem Jahr so richtig dabei, an meiner Fitness zu arbeiten. Durch viele motivierende Workout-Videos von verschiedenen YouTube-Kanälen haben ich auch dich entdeckt. Ich finde es bewundernswert, wie zufrieden und glücklich du mit deinem Köper bist. Das steckt auch mich an. Ich habe nie wirklich viel Sport gemacht oder Wert darauf gelegt, mich zu bewegen und was gutes für mich zu tun. Doch ich habe mir für dieses Jahr das Ziel gesetzt, daran zu arbeiten und mich auch in meinem Körper wohl zu fühlen. Dies tue ich zwar in manchen Momenten, doch dann vergleiche ich mich zwischendurch doch immer wieder mit anderen Personen und merke, dass mein jetziger „Zustand“ nicht bleiben kann und ich an mir arbeiten sollte. Ich will nicht super schlank sein und große Muskeln haben. Mein Ziel ist es, mich wohl in meinem Körper zu fühlen. Auch mein Freund unterstützt mich darin. Zwar hätte er auch nichts dagegen, wenn ich kein Sport machen würde, aber er merkt auch, wie viel es mir besser dadurch geht und ich glücklicher bin. Dazu muss ich ergänzen, dass mein Freund jeden Tag Sport macht und weiß was es heißt, mich zu unterstützen und zu motivieren, wenn ich doch an mir zweifel. Ich bin seit einigen Wochen auch in einem „Jumping-Fitness“-Kurs, der mir richtig viel Spaß macht. Ich merke auch, wie fit ich schon im Vergleich zum Kursbeginn geworden bin. Und es macht unheimlich Spaß auf dem Trampolin zu springen und nebenbei noch seinem Körper etwas gutes zu tun. Ein Ziel ist es für mich dieses Jahr zum Thema Fitness auch, mit Laufen anzufangen. Ich finde es eigentlich sehr langweilig zu joggen, doch durch deine Videos fühle ich mich motiviert den ersten Schritt zu tun. Ich bin gespannt, wie mein Fitnessjahr 2017 noch weiter verlaufen wird, aber bisher bin ich sehr zufrieden und stolz auf mich, dass ich meinen jetzigen Trainingsrhythmus durchgehalten habe und freue mich auf weitere Meilensteine. 🙂

    Antworten
  • Michelle

    geschrieben am 28. Februar 2017

    Fitness bedeutet für mich, sich im eigenen Körper wohl zu fühlen, dabei steht für mich Sport und die richtige Ernährung im Fokus. Fitness beschreibt für mich auch nicht nur eine bestimmte Sportart, sondern die, die für mich die richtige ist. Ganz egal ob Joggen, Lraftsport, Reiten, Golf spielen…, hauptsache aktiv und Bewegung.
    Durch Fitness bekommt man ein ganz neues Lebensgefühl und fühlt sich viel aktiver und bekommt eine positivere Lebenseinstellung.

    Antworten
  • Merle

    geschrieben am 28. Februar 2017

    Was Fitness früher für mich bedeutet hat:
    Früher war Fitness nur mit Zwang für mich verbunden. Ich tat es nicht, weil es mich glücklich gemacht und weil ich Spaß dran hatte, sondern weil ich panische Angst hatte das sich eine Speckrolle über meiner Hose zeigt. Ein Tag keinen Sport machen war für mich ein Tag pures Versagen! Ich konnte an nichts anderes denken, als das meine Muskeln plötzlich weg wären und ich nur noch aus Speck bestehen würde. Es ging sogar soweit, dass ich mir meinen ganzen Urlaub versaut habe, nur weil ich weder Essen gehen wollte, noch dazu bereit war mit auf Ausflüge zu gehen, weil ich dann ja kein Sport machen konnte. Fitness bedeute in der Zeit Angst, Druck, Versagen und Verlustängste!

    Was mir Fitness heute bedeutet:
    Heute bedeutet Fitness Spaß und Herausforderungen! Ich tue es nicht mehr weil ich es machen muss, sondern weil ich es WILL! Es bedeutet für mich Selbstliebe und stärkt mein Selbstvertrauen. Nach einem deprimierenden Tag mache ich ein kleines workout welches nur für mich ist! Nicht für instagram, snapchat, facebook etc. sondern wirklich NUR für mich! Fitness bedeutet für mich auch mal einen Mädelsabend mit viel Pizza und ohne ein schlechtes Gewissen, welches mir den kompletten Abend versaut. Ich mache meinen Sport jetzt um gesund zu sein und mich wohl zu fühlen, und nicht um perfekt zu sein!

    Danke liebe Lou, dass du mir ein Stück weit geholfen hast zu mir und meinen Makeln zu stehen! 🙂

    Antworten
  • Sophie

    geschrieben am 28. Februar 2017

    Liebe Louisa,
    Fitness in mein Leben zu integrieren bedeutet für mich , meinen Körper wertzuschätzen und ihn so anzunehmen wie er ist. Das bedeutet auch, eine Woche mal nicht zu trainieren und sich selbst zu hinterfragen, was gut tut und wie es in Zukunft weiter gehen soll. Im Einklang mit seinem Körper und seiner Seele ist man immer dann, wenn Zufriedenheit, Glückseligkeit und Realismus einen Platz im eigenen Ich finden.

    Ganz liebe Grüße und toller sympathischer Blogeintrag,
    Sophie

    Antworten
  • Jatzi

    geschrieben am 28. Februar 2017

    Valentinstag war ich mit meinem Ehemann in einem schnieken Restaurant in Berlin verabredet. Ich zog mein Lieblingskleid an und betrachtete mich im Profil im Spiegel und war entsetzt: ein paar Tage vor meiner Periode sehe ich immer aus als ob ich mindestens mit Drillingen schwanger sei. Das Ende des in den Spiegelschauens war, dass ich den ganzen Abend krampfhaft versuchte meinen Bauch einzuziehen und völlig verkrampft am Tisch saß.
    Sage und schreibe 10 Tage hielt ich diesen Quatsch durch, bis ich vor selbst eingeredeten Druck diese Schmerzen nicht mehr aushielt. ‚Wie doof muss man eigentlich sein?!‘ frug ich mich. Ich hab eben nen Blubberbauch, ja und? Gibt schlimmeres. Und ab jetzt gibt es auch kein Einziehen mehr.

    Antworten
  • Annika

    geschrieben am 28. Februar 2017

    tolle, motivierende Worte! es ist so, wir haben ein Lebenund vergleichen uns so oft mit anderen, dabei sind es die kleinen Sachen, wie du sagst, man kann sich glücklich schätzen, wenn man gesund ist! Nach dem Sport, insbesondere nach dem Laufen, Liebe ich dieses Gefühl seinen Körper zu spüren, diese Entspanntheit und angenehme Erschöpfung – das gibt einem manchmal auch das Gefühl glücklich und dankbar zu sein! Danke für die tägliche tolle Motivation!

    Antworten
  • Lia

    geschrieben am 28. Februar 2017

    Huhu liebe Lou???

    1. sehr toller Blogeintrag ?? Du sprichst mir aus der Seele!

    2. WOW ?? Was für ein tolles Gewinnspiel ????

    3. Fitness bedeutet mir sehr viel denn es ist mir wichtig fit und gesund zu sein! Fitness bedeutet für mich nicht, einen absoluten Traumkörper zu haben – vielmehr bedeutet Fitness für mich, sich und dem eigenen Körper in erster Linie etwas Gutes zu tun! Es tut mir einfach gut und durch regelmäßiges Sport treiben, fühle ich mich einfach soo viel besser in meiner eigenen Haut? dazu zählt für mich auch, dass man mal beim Sport an seine eigenen Grenzen kommt und ich mich ausgewogen ernähre so das mein Körper alle notwendigen Nährstoffe erhält die er brauch???????????

    4. Ich wünsche Dir und Jan weiterhin noch eine unglaublich tolle Zeit in Kalifornien!! Testet doch mal Sweetgreen in Santa Monica (1343 4th St) aus…kann ich nur empfehlen???

    Liebe Grüße, Liane

    Antworten
  • Lia

    geschrieben am 28. Februar 2017

    Huhu liebe Lou???

    1. sehr toller Blogeintrag ?? Du sprichst mir aus der Seele!

    2. WOW ?? Was für ein tolles Gewinnspiel ????

    3. Fitness bedeutet mir sehr viel denn es ist mir wichtig fit und gesund zu sein! Fitness bedeutet für mich nicht, einen absoluten Traumkörper zu haben – vielmehr bedeutet Fitness für mich, sich und dem eigenen Körper in erster Linie etwas Gutes zu tun! Es tut mir einfach gut und durch regelmäßiges Sport treiben, fühle ich mich einfach soo viel besser in meiner eigenen Haut? dazu zählt für mich auch, dass man mal beim Sport an seine eigenen Grenzen kommt und ich mich ausgewogen ernähre so das mein Körper alle notwendigen Nährstoffe erhält die er brauch???????????

    4. Ich wünsche Dir und Jan weiterhin noch eine unglaublich tolle Zeit in Kalifornien!! Testet doch mal Sweetgreen in Santa Monica (1343 4th St) aus…kann ich nur empfehlen???

    Liebe Grüße, Liane

    Antworten
  • Lia

    geschrieben am 28. Februar 2017

    Huhu liebe Lou???

    1. sehr toller Blogeintrag ?? Du sprichst mir aus der Seele!

    2. WOW ?? Was für ein tolles Gewinnspiel ????

    3. Fitness bedeutet mir sehr viel denn es ist mir wichtig fit und gesund zu sein! Fitness bedeutet für mich nicht, einen absoluten Traumkörper zu haben – vielmehr bedeutet Fitness für mich, sich und dem eigenen Körper in erster Linie etwas Gutes zu tun! Es tut mir einfach gut und durch regelmäßiges Sport treiben, fühle ich mich einfach soo viel besser in meiner eigenen Haut? dazu zählt für mich auch, dass man mal beim Sport an seine eigenen Grenzen kommt und ich mich ausgewogen ernähre so das mein Körper alle notwendigen Nährstoffe erhält die er brauch???????????

    4. Ich wünsche Dir und Jan weiterhin noch eine unglaublich tolle Zeit in Kalifornien!! Testet doch mal Sweetgreen in Santa Monica (1343 4th St) aus…kann ich nur empfehlen???

    Liebe Grüße, Liane

    Antworten
  • Katharina

    geschrieben am 28. Februar 2017

    Liebe Lou,
    erst einmal vielen Dank für deine unglaublich motivierenden Texte, Beiträge und Messages. Fitness bedeutet für mich nicht nur ein körperliches Auspowern sondern auch ein mentales Abschalten und zur Ruhe kommen. Am Ende einer jeden Sporteinheit fühle ich mich sowohl angenehm kaputt (körperlich gesehen) als auch entspannter und ausgeglichener. Dieser Mix aus diesen beiden Eigenschaften ist es, der Fitness für mich so wichtig macht. Liebe Grüße

    Antworten
  • Sarah

    geschrieben am 28. Februar 2017

    Fitness hat viele verschiedene Bedeutungen. Für mich bedeutet Fitness, dass man sich im Körper wohlfühlt. Fitness verstärkt mein Wohlbefinden und werde dank Fitness durch Wohlbefinden selbstbewusster. Fitness gibt mir das Gefühl frei zu sein. 🙂 Man kann alles auspowern, was man am Tag aufgenommen hat. Es ist quasi die gesunde Medizin für mein Körper.

    Antworten
  • Nini J.

    geschrieben am 28. Februar 2017

    Fitness ist für mich der perfekte Ausgleich zum Alltag, damit ich meine Seele baumeln lassen kann und einfach mal an nichts denke. Es hilft mir abends besser einzuschlafen, mich wohler zu fühlen, aber auch mal einen Schokoriegel zu naschen ohne ein schlechtes Gewissen zu bekommen. Ohne Fitness -ohne mich! 🙂

    Antworten
  • Lisa

    geschrieben am 28. Februar 2017

    Vor einiger Zeit habe ich damit begonnen regelmäßig Sport zu treiben. In dieser Zeit hatte ich einen Partner, der wollte das ich dünner und fitter aussehe. Ich wollte ihm unbedingt gefallen und habe alles dafür getan. Irgendwann habe ich (zum Glück) gemerkt das es Quatsch ist, so etwas für eine andere Person als wie für mich selbst zu tun. In dieser Zeit hat auch besonders dein Block mir dabei geholfen mich selbst zu akzeptieren so wie ich bin. Jetzt mache ich nur noch Sport weil es mir Hilft meinen Kopf frei zu bekommen und mich gut zu fühlen und genau DAS ist für mich das wichtige daran.

    Antworten
  • Lea

    geschrieben am 28. Februar 2017

    Für mich ist Fitness ein toller Ausgleich zur Schule. Ich liebe das Gefühl danach und freue mich über jeden Fortschritt. ?
    (Ich habe mich entschieden unter diesen Blogpost zu schreiben, weil ich solche Posts toll finde, denn sie öffnen mir immer wieder die Augen. Danke Lou?)

    Antworten
  • Ani

    geschrieben am 28. Februar 2017

    Ein schwieriges aber auch sehr wichtiges Thema. Egal was andere reden oder denken…

    Danke für die Möglichkeit bei dem Gewinnspiel mitmachen zu können, danke aber auch für diesen Artikel.

    Antworten
  • Vivien

    geschrieben am 28. Februar 2017

    Hallo liebe Lou , ich liebe dein Blog und deine Instagramseite,weil du einfach das beste Vorbild für die komplette Menschheit bist! Du zeigst dich mit allen deinen Stärken und Schwächen,du zeigst die Wahrheit und das finde ich so toll an dir! Fitness bedeutet für mich sich fit zu halten ohne übermäßigen Sport zu treiben, sich ausgewogen zu ernähren und Sport im Alltag zu treiben beispielsweise mit Treppensteigen anstatt Aufzug fahren oder Rad fahren statt Auto. Fitness kann jeder und ist für jeden etwas!

    Antworten
  • Vanessa

    geschrieben am 28. Februar 2017

    Fitness bedeutet für mich, sich selbst weiterzuentwickeln und sich wohl und fit zu fühlen.

    Sehr schöner Beitrag 🙂

    Antworten
  • Rxx

    geschrieben am 28. Februar 2017

    Fitness ist für mich, Sport zu machen, wenn man Lust drauf hat und sich so in seinem Körper wohlzufühlen! Scheiß auf den schnick schnack mit healthy food, Bewegung ist das wichtigste! Und dank deiner super Seite hier und Instagram und snapchat bin ich immer höchstmotiviert ??
    Die Schuhe wären gerade echt super, da ich wieder richtig mit dem laufen anfangen möchte und keine richtigen laufschuhe habe:(
    Fühl dich gedrückt und abgeknutscht, du Granate ??????

    Antworten
  • Kristin Wolfram

    geschrieben am 28. Februar 2017

    Es ist schwer, sich in der heutigen Zeit, in der sich fast alles nur um Äußerlichkeiten dreht, so zu akzeptieren wie man ist und sich nicht stets mit anderen zu vergleichen. Jeder ist einzigartig, jeder Körper reagiert anders auf Sport, jeder Mensch hat seinen einzigartigen Charakter, der ihn ausmacht, man definiert sich nicht über nen sixpack oder eine makellose Haut. Ich bin froh, dass ich das mittlerweile so gelassen sehe, und hoffe, dass es viele, besonders die jüngeren Mädchen diesbezüglich auch gelassener angehen und nicht in der essstörung oder Sportsucht landen.

    Antworten
  • Noni

    geschrieben am 28. Februar 2017

    Fitness bedeutet für mich Leidenschaft und Spaß zu haben. Sich wohlzufühlen und zu wissen, man kann alles erreichen.

    Antworten
  • Laura

    geschrieben am 28. Februar 2017

    Liebe Lou!
    Fitness bedeutet für mich eine gesunde Ernährung ->Ausnahmen sind erlaubt;) , ausreichend Bewegung und natürlich wohlfühlen mit dem, was man tut, was man isst und auch, wie man aussieht:)

    Ich persöhnlich möchte an meiner Fitness noch arbeiten: regelmäßig Sport machen und mich gesünder Ernähren:) ich bin froh, dass ich meinen Körper so mag, wie er ist! Dieses Selbstliebegefühl fehlt so vielen auch sportbegeisterten Menschen, was wirklich traurig ist. Meine Schwester gehört leider zu diesen Menschen, sie macht viel Sport, isst recht wenig und mag ihren Körper überhaupt nicht:/ ich mache recht wenig Sport, bewege mich sonst ansich aber recht viel, esse normal und habe ein ganz normales Gewicht für meine Größe. Wir sind gleich groß und haben einen Gewichtsunterschied von ca. 12 kg, was man meiner Schwester auch wirklich ansieht, überall Knochen sichtbar usw.

    Deine Blogeinträge zu deinen Erfahrungen mit Magersucht machen mir wieder Mut und sind wirklich informativ: ) ich finde, dass du eine sehr motivierende und aufbauende Person bist! Danke dafür:*
    Mach weiter so!

    Liebe Grüße Laura:)

    Antworten
  • Michi

    geschrieben am 28. Februar 2017

    Liebe Lou ??
    -Fitness ist für mich Zufriedenheit-
    Seit dem ich regelmäßig Sport treibe fühle ich mich in meinem Körper so viel wohler obwohl sich äußerlich nichts verändert hat. Aber ein bisschen Bauch etc. sind für mich jetzt in Ordnung, weil ich mich jetzt wirklich wohl fühle. Ich schaue mir meinen Bauch auch ganz oft im. Spiegel an und bin tatsächlich zufrieden. Das ist auch mit dein Verdienst. Deswegen auch der Kommentar unter diesem Blogpost ?

    Antworten
  • Sophia Oerter

    geschrieben am 28. Februar 2017

    Liebe Lou, hier kommt mein Beitrag zum Thema Fitness (Gewinnspiel):
    Fitness bedeutet für mich, ohne Druck und vor allem mit viel Spaß einen Ausgleich zum Alltag zu schaffen. Ich denke, es ist Ansichtssache, wer fit ist und wer nicht. Die Hauptsache ist, dass man selbst zufrieden ist.:)

    Antworten
  • Sarah

    geschrieben am 28. Februar 2017

    Liebe Lou und lieber Jan, ich Folge eurem Account erst seit ein paar Monaten, aber ihr seid eine so tolle Inspiration und ihr helft uns Followern wirklich soo sehr in dem ihr uns jeden Tag liebe Worte über Instagram, euren Blog oder Snapchat mit auf den Weg gebt. Ich habe eine Freundin, die schon seit längerem an einer Essstörung leidet. Ich habe ihr euren Accounts gezeigt und auch ihr hilft es enorm zu sehen, dass niemand perfekt ist und man auch trotz viel Sport kleine Makel hat. Ihr seid einer der Gründe warum es ihr besser geht. Ich bin euch super dankbar, dass ihr so viel Mühe in eure Einträge steckt und so viele Menschen ermutigt und ihnen zeigt wie toll sie sind. Macht weiter so!! Ihr seid super 🙂

    Antworten
  • Tara

    geschrieben am 28. Februar 2017

    Fitness bedeutet für mich nicht nur ein wahnsiniger Ausgleich zum Alltag,sondern auch,besseres Gefühl über mich und ich bin Froh ,dass ich etwas schönes außer gesundes Essen?für meinen Körper gemacht habe.

    Antworten
  • Julia (julia_stecki)

    geschrieben am 28. Februar 2017

    Liebe Lou,

    ich glaube, ich habe so ziemlich alle deine Blogposts gelesen, aber dieser ist definitiv einer meiner Lieblinge! Du sprichst mir damit sooo sehr aus der Seele und gibst mir und ich denke auch vielen anderen unglaublich Kraft damit. Ebenso mit deinen anderen Posts, die sich auf Bodylove beziehen. Ich hatte vor einigen Tagen einen bei Instagram ein Post veröffentlicht zum Thema Bodylove, in dem ich mich auch auf dich und dein Profil und Blog beziehe. Ich hoffe, das war in Ordnung! Vielen Dank auf jeden Fall, für deine offene Art, deine offenen Worte und dafür, dass du einfach für mehr Realität in den sozialen Medien sorgst! Ach und Danke für den Repost in deiner Story mit den Trinkflaschen ?? Liebe Grüße Julia ?

    Antworten
  • Julia (julia_stecki)

    geschrieben am 28. Februar 2017

    Liebe Lou,

    ich glaube, ich habe so ziemlich alle deine Blogposts gelesen, aber dieser ist definitiv einer meiner Lieblinge! Du sprichst mir damit sooo sehr aus der Seele und gibst mir und ich denke auch vielen anderen unglaublich Kraft damit. Ebenso mit deinen anderen Posts, die sich auf Bodylove beziehen. Ich hatte vor einigen Tagen einen bei Instagram ein Post veröffentlicht zum Thema Bodylove, in dem ich mich auch auf dich und dein Profil und Blog beziehe. Ich hoffe, das war in Ordnung! Vielen Dank auf jeden Fall, für deine offene Art, deine offenen Worte und dafür, dass du einfach für mehr Realität in den sozialen Medien sorgst! Ach und Danke für den Repost in deiner Story mit den Trinkflaschen ?? Liebe Grüße Julia ?

    Antworten
  • Josefine

    geschrieben am 28. Februar 2017

    Ich habe bewusst diesen Blogeintrag gewählt um bei deinem Gewinnspiel mitzumachen.
    Denn für mich bedeutet Fitness mich in meinem Körper wohl zu fühlen. Klar mache ich auch Sport um Veränderungen an meinem Körper zu sehen, aber mir ist bewusst, dass ich niemals so aussehen werde wie eines der Fitness-Models auf Instagram.
    Für mich ist „Fitness“ diese eine Stunde am Tag in der ich nicht an die Arbeit oder den Haushalt denke. In der ich, wenn es gut läuft ;-), dass Handy mal zu Seite lege und mein Kopf einfach mal „leer“ sein darf.
    In diesem Sinne könnte ich sogar sagen, dass Fitness für mich schon fast ein bisschen Wellness ist 🙂
    Mach weiter so und liebe Grüße nach Amerika,
    Josefine (mrs.tobsen)

    Antworten
  • Denise

    geschrieben am 28. Februar 2017

    Hey Lou
    Fitness bedeutet für mich, seinem Körper und auch seinem Geist etwas gutes zu tun. Sich zu bewegen, weil es spass macht und weil man es für sich selbst tut. Um gesund und fit zu sein und das bestmögliche aus sich rauszuholen. Und das ohne sich ständig zu vergleichen oder weil man wie ein VS Model aussehen will. Sondern einfach weil man es für sich selbst und seinen Körper tut.

    Antworten
  • Mandy

    geschrieben am 28. Februar 2017

    1. Toller Blogeintrag 2. Also für mich bedeutet Fitness, Sport zu machen. Sport den man mag, den man gerne macht. Fit sein einfach. Aber auch unter dem Aspekt Gesundheit. Sich ausgewogen zu ernähren und genügend zu trinken, um so den Körper fit zu halten. Zu Fitness gehört für mich auch der Spaß. Den nur wer Spaß hat Sport zu treiben, ist Sportlich und Gesundheitlich fit!!

    Antworten
  • Oliwia

    geschrieben am 28. Februar 2017

    ?Gewinnspiel?
    Hallo, ich bin 19 Jahre alt und hatte vor 3 Jahren eine Herzmuskel-und beutelentzündung… dies wiederholte sich 1,5 Jahre später. Bevor das passiert ist habe ich Volleyball und Basketball gespielt, doch jetzt hab ich ein Verbot vom Arzt bekommen und das einzige was ich machen darf ist beaufsichtigtes Fitness… also Fitness bedeutet alles für mich und bin ich dankbar, dass ich Fitness machen darf ?Ich würde glaub ich durchdrehen, wenn ich gar nichts machen könnte?
    Ich wollte mir letztens Schuhe bestellen und es wäre einfach mega toll, wenn ich die Schuhe gewinnen würde ?

    Danke fürs Lesen ?

    Antworten
  • Katharina

    geschrieben am 28. Februar 2017

    Hallo Lou 🙂 ich hab mir auch gedacht, dass dieser der tollste Artikel zum kommentieren ist… Fitness ist für mich dem Körper etwas Gutes zu tun!! Ich gehe zwar nicht ins Fitnessstudio oder Laufe regelmäßig, sondern gehe so oft ich Lust habe Klettern und power mich da so richtig aus. Ich merke, dass fit sein bedeutet seinen Körper zu kennen, spüren und einsetzen zu können. Beim Klettern geht es viel um Körperbeherrschung und wenn man seinen Körper nicht so akzeptiert wie er ist und akzeptiert was er kann und was vielleicht noch nicht, so kann es ziemlich deprimierend sein… Fitness ist also nicht das Training in einem Fitnessstudio, sondern das Gefühl, einen Körper zu haben, mit dem man vieles schafft, das einem oftmals unmöglich erscheinen mag!! 🙂

    Antworten
  • Janine

    geschrieben am 28. Februar 2017

    Liebe Lou,

    Fitness bedeutet für mich Ausgleich zum Alltag, ich brauche es um einfach runter zukommen, man hat oft nicht so viel Zeit für sich selbst und die Srunden im Fitnessstudio oder beim Laufen sind einfach Qualitätszeit für mich. Ich fühle mich danach einfach glücklich. Zudem teste ich auch gerne mal meine Grenzen dabei aus. Und mein Pferd wünscht sich sicherlich auch einen fitten Reiter.

    Antworten
  • Miriam C.

    geschrieben am 28. Februar 2017

    Dieses Thema beschäftigt mich schon seit langem und deine Posts ermutigen mich immer wieder sehr. Aber bis das ganz tief im Herzen angekommen ist, dauert wohl ein bisschen. Auch ich habe jetzt schon Bammel vor dem Urlaub, wo man dann wieder Pobacke an Pobacke am Strand liegt und umgeben ist von (vermeintlich) schöneren Menschen! Aber für mich bedeutet Fitness nicht unbedingt, einen makellosen, durchtrainierten Körper zu haben – sondern vielmehr, dass ich fit genug bin, mich um meine Familie zu kümmern, Spaß am Sport zu haben und meine Kondition soweit auszubauen, dass ich nicht beim Treppensteigen im 3. Stock bereits eingehe 😉 Weiter so, Lou!

    Antworten
  • Sonja

    geschrieben am 28. Februar 2017

    Fitness bedeutet für mich … in diesem Augenblick mit meinem Körper eins zu sein… Vom Alltag zu entfliehen, meinen Körper wertzuschätzen und die Aufmerksamkeit zu geben, die er verdient hat.

    Weiter so. Danke für jedes einzelne motivierende und ehrliche Wort von dir. Ich lese immer heimlich mit und schneide mir immer ein kleines Stück Motivation ab! <3

    Antworten
  • Oliwia

    geschrieben am 28. Februar 2017

    ?Gewinnspiel?
    Hallo, ich bin 19 Jahre alt und hatte vor 3 Jahren eine Herzmuskel-und beutelentzündung… dies wiederholte sich 1,5 Jahre später. Bevor das passiert ist habe ich Volleyball und Basketball gespielt, doch jetzt hab ich ein Verbot vom Arzt bekommen und das einzige was ich machen darf ist beaufsichtigtes Fitness… also Fitness bedeutet alles für mich und bin ich dankbar, dass ich Fitness machen darf ?Ich würde glaub ich durchdrehen, wenn ich gar nichts machen könnte?
    Ich wollte mir letztens Schuhe bestellen und es wäre einfach mega toll, wenn ich die Schuhe gewinnen würde ?

    Danke fürs Lesen ?

    Antworten
  • Jacqueline

    geschrieben am 28. Februar 2017

    Fitness bedeutet für mich eine Veränderung meines Lebens. Davor habe ich mich unwohl gefühlt, als würde mein Körper nicht richtig zu mir gehören, als ob ich meinen Körper gar nicht richtig kennen würde. Doch das hat sich jetzt verändert. Ich kann in den Spiegel schauen und mich wohl fühlen, erfreue mich an Mode und an gutem Essen. Ich fühle mich vital, bewegungswütig und einfach gut. Manchmal sind da auch die Tage, an denen man Rückschläge erleidet und man sich wieder schlecht fühlt. Doch auch das bedeutet Fitness. Immer weiter zu machen. Seit ich ein Kind bin habe ich ein Rückenleiden, im Jugendalter kam die große OP, aber mit Fitness hab ich auch das zum Positiven gewandt. Man kann noch so viel dazu sagen, was Fitness für mich bedeutet, aber der Weg ist natürlich immer noch lang!

    Danke für deinen tollen Weg das Thema Fitness zu repräsentieren!

    Antworten
  • Jules

    geschrieben am 28. Februar 2017

    Liebe Lou,

    Fitness bedeutet für mich, mich wohl in meinem Körper zu fühlen. Treppen zu steigen, anstatt den Aufzug zu nehmen. Ja, natürlich auch, dass ich oben angekommen bin und nicht ins Sauerstoffzelt muss 🙂 Sport hilft mir dabei meinen Kopf frei zu kriegen, Abends besser einzuschlafen um morgens fitter aufzuwachen. Fitness bedeutet für mich, mich regelmäßig zu motivieren auch wenn es mir mal schwer fällt. Nach dem Sport ist man einfach überglücklich und man weiß, dass man etwas für seine Gesundheit tut.

    Ps: ich bewundere dich für deine Lebenseinstellung! Es macht richtig Spaß dir zu folgen und es motiviert einfach.

    Antworten
  • Nadine

    geschrieben am 28. Februar 2017

    Fitness bedeutet für mich: mehr Lebensqualität. Dabei ist es nicht wichtig ob ich die Schnellste oder Beste bin, sondern dass ich mich wohlfühle und auf meinen eigenen Körper achte. Dazu zähle ich nicht nur Sport, sondern auch gesunde Ernährung. Es bedeutet für mich auch Entspannung und Freiheit. Wenn ich nach einem stressigen Tag in der Arbeit zum Sport gehe und mich auspowern kann, bin ich stolz auf mich und fühle mich frei und motiviert für den nächsten Tag. Durch Fitness lernt man so viel über sich und seinen Körper, fühlt sich viel selbstsicherer und lernt seinen Körper zu lieben. Aber man soll auch auf seinen Körper hören und ihm eine Auszeit gönnen. Das ist gut so, denn Pause gehört genau so zu Fitness wie Sport.

    Würde mich sehr freuen den Schuh zu gewinnen. Dann kann ich nach der Winterpause wieder voll motiviert in die neue Laufsaison starten 🙂

    Antworten
  • Anna

    geschrieben am 28. Februar 2017

    Liebe Lou, du sprichst mir in so vielen Dingen aus der Seele. Oft müssen wir uns selbst mit etwas Distanz betrachten, um erkennen zu können, was im Leben wirklich zählt. Und leider lernt man oft aus den negativen Erfahrungen, was uns wichtig sein sollte. Ich denke es geht immer um die richtige Balance im Leben (und das ist wesentlich einfacher geschrieben, als letztendlich in die Tat umgesetzt). In deinem Gewinnspiel fragst du danach, was Fitness für uns bedeutet. Für mich bedeutet es zum einen, ein Bewusstsein für meinen Körper zu entwickeln, abzuschalten vom Alltag und einen Ausgleich zu schaffen. Auf der anderen Seite muss man auch hier seine Balance finden und das fällt mir manchmal schwer. Ich versuche zu lernen auf meinen Körper zu hören, ihm die nötigen Pausen zu gönnen, wenn er müde ist, aber auch ihn zu fordern, wenn ich eigentlich mehr leisten könnte, als mein Schweinehund mir zu erzählen vermag. Fitness ist aber ganz sicher auch eine Form von Freiheit… Sich diese Zeit ganz für sich allein nehmen zu können und seiner Seele und seinem Körper etwas Gutes zu tun befreit oft von negativen Gedanken und gibt einem neue Motivation – genau wie du. Mach weiter so! Liebe Grüße, Anna

    Antworten
  • Melina

    geschrieben am 28. Februar 2017

    Für mich bedeutet Fitness nicht nur, dass man einen Sport macht, den man liebt, sondern auch, dass man sich im Alltag viel bewegt und die Bewegung nicht macht, weil man es machen muss, sondern weil man es möchte. Selbstliebe und Fitness verbinde ich miteinander, denn wenn man sich wirklich selbst liebt, dann möchte man sich bewegen und fit fühlen. Fitness ist für mich ein Lifestyle. 🙂

    Antworten
  • Debbie

    geschrieben am 28. Februar 2017

    Du bist ein wunderbarer Mensch, du zeigst mir das man nicht perfekt sein muss um Selbstliebe zu empfinden. Fitness bedeutet für mich so gesund zu sein ( körperlich, keine schweren Krankheiten) um fit zu sein, dem Körper etwas Gutes tun, sich selbst Ziele setzen und nicht mit anderen zu vergleichen.

    Antworten
  • Marie

    geschrieben am 28. Februar 2017

    Was Fitness für mich ist? ? Fitness bestimmt nicht mein Leben aber Ich mache gerne Sport weil ich danach dieses freie Gefühl hab. Kaum zu beschreiben aber ich fühle mich dann als hätte ich eine Last von mir abgeworfen. Und natürlich gebe ich mir damit auch ein besseres Gefühl das ich was für meinen Körper getan habe ? Aber ich mache Sport eher zum Spaß ich gehe auch gerne laufen mit dem Hund meiner Schwester, dazu würde ich jedem raten das macht total viel Spaß ?? Und dann tanze ich Koch in einer Showtanzgruppe, dieses Teamgefühl ist wahnsinnig schön ??
    Ich hoffe alle hören auf eure Worten und nehmen sich so an wie sie sind ??

    Antworten
  • Katja

    geschrieben am 28. Februar 2017

    Seit dem ich mit Fitness angefangen habe, fällt es mir leichter meinen Körper zu lieben. Denn wenn ich beim Sport alles gebe, dann kann ich akzeptieren wie ixh aussehe. Deshalb ist mir Fitness in letzter Zeit sehr wichtig geworden. 🙂
    Ich hoffe du genießt deine Zeit in Amerika !
    Liebe Grüße 🙂

    Antworten
  • Shery

    geschrieben am 28. Februar 2017

    „Im Körper angekommen“ das beschreibt für mich Fitness bzw Wohlsein. Es ist, was ich fühlen kann und nicht was ich durch ein Spiegelbild in Form von Muskeln, flacher Bauch etc oder durch eine Waage in Form von Zahlen sehe. Mir ist es einfach wichtig durch Sport meine Grenzen physisch als auch psychisch zu testen und mich durch kleine Erfolge zu motivieren, welche ich auf andere Bereiche übertragen kann.

    Antworten
  • Christina

    geschrieben am 28. Februar 2017

    Der Titel dieses Artikels sagt eigentlich schon alles „In seinem Körper ankommen“. Jeder Mensch geht jeden Tag durch die Welt, als wäre es das Selbstverständlichste. Aber wie schön wird es erst, wenn einem bewusst wird, was der eigene Körper eigentlich alles ist und noch alles kann, als so automatisch durch die Welt zu gehen? Fitness ist ein großer Bestandteil dieses Bewusstseins für sich und den eigenen Körper und ich finde, dass dieses Bewusstsein immer wichtiger wird in einer Technik dominierten Welt wie unserer.
    Genug philosophiert.. du machst einen ziemlich guten und wichtigen Job, meine Liebe, danke dafür.

    Antworten
  • Luise Middendorf

    geschrieben am 28. Februar 2017

    Fitness bedeutet für mich einfach mal abschalten. Beim Sport denke ich meistens , im Gegensatz zum Rest des Tages wo meine Gedanken fast durchgehend am Touristen sind,einfach an garnichts und das ist genau das was ich daran so liebe ??! Ich habe für mich einfach gemerkt , dass das auch genau der Ausgleich ist den ich im Alltag brauche und es macht mir einfach jedes mal so viel Spaß ,dass ich mich schon nach meinem workout auf das am nächsten Tag freue ?
    Zu Fit-Trio :Tolle Posts und Lou als tolle Powerfrau ! Großes Lob aber auch an Jan und seine Präsenz im Sozialen Netz ! ??
    (Ps : über die Schuhe von Nike würde ich mich so sehr freuen , da ich zu Zeit im Abistress ein bisschen Glück gebrauchen könnte ?)

    Antworten
    • Luise Middendorf

      geschrieben am 28. Februar 2017

      Es sollte routieren und nicht Touristen heißen und die Smileys die ich gemacht habe werden hier glaube ich als Fragezeichen dargestellt , uuuups 😀

      Antworten
  • Biggi

    geschrieben am 28. Februar 2017

    Liebe Lou,

    Dein neustes Gewinnspiel gefällt mir besonders gut. Was bedeutet Fitness für mich? Vor ein paar Jahren hätte ich auf diese Frage gelogen. Ich hätte gesagt, dass Fitness mein ganzes Leben bedeutet und ich ohne nicht mehr leben kann und möchte. Warum hätte ich damit gelogen? Weil ich noch vor ein paar Jahren mit Fitness vor allem Stress, einen gewissen Druck perfekt auszusehen und ein gestörtes Essverhalten verbunden hätte. Ich habe viel Sport gemacht, bin sehr viel gelaufen, aber Spaß habe ich damals nicht dabei empfunden. Dennoch hätte ich mich und die Welt belogen und gesagt, dass es großen Spaß macht. Warum? Weil ich unbedingt so aussehen wollte, wie alle – vor allem schlank sein lautete die Devise.
    In den letzten Jahren habe ich einige Höhen und Tiefen dieses „Fitnesswahns“ erlebt. Mal hatte ich Angst vor Kalorien und vor allem vor Kohlenhydraten, mal habe ich exzessiv Sport gemacht, um schnell alle Kalorien, die ich zu mir genommen habe wieder loszuwerden und dann hatte ich wieder die Phase des Unglücklichsein, weil ich mir alles verboten habe und schon war ich wieder in dem nächsten Wahn. Alles schaufelte ich in mich hinein, damit ich glücklich bin. Sport habe ich wieder gelassen. Hatte mir ja eh nie Spaß gemacht, sondern war nur nützlich in meinem „Lifestyle“.
    Heute blicke ich darauf zurück und frage mich immer wieder „Wie konnte es nur soweit kommen?“. Mittlerweile habe ich, auch durch Jan und dich, ein ganz neues Gefühl zum Thema Fitness und eine neue Einstellung dazu. Ich liebe Sport, denn mir ist es einfach egal, ob ich dadurch Kalorien verbrenne oder nicht. Es ist nicht mehr det Hauptgrund, warum ich ein Homeworkout mache oder ins Fitnessstudio gehe. Nein, heute mache ich das, weil es mir gut tut, ich mich nach jeder sportlichen Aktivität (egal ob Fitti, joggen, Homeworkout) besser, gesünder, fitter fühle und ich das Gefühl habe, dass es mir hilft einen klaren Kopf zu bewahren. Fitness bedeutet für mich ein gesundes Körpergefühl und obwohl ich auch heute noch immer nicht zufrieden mit meinem Körper bin, bin ich doch glücklich in ihm. Fitness bedeutet für mich die Flucht aus dem Alltag und zeitgleich ist sie darn integriert. Fitness bedeutet für mich meinen Körper an seine Grenzen zu bringen und sie zu überwinden. Ich bin jedes Mal wieder überrascht wie schnell man Erfolge sieht, heute kann man nur eine Liegestütz und übermorgen sind es schon zwei. Fitness verbindet Menschen, man lernt immer wieder richtig nette und tolle Menschen dadurch kennen. Menschen, die einen motivieren und vielleicht eine ähnliche Geschichte teilen. Fitness ist für mich keine Zahl auf der Waage. Denn fit sein kann man mit jeder Größe, jedem Gewicht und mit allen Problemzönchen der Welt. Fitness bedeutet für mich Spaß am Leben und heißt nicht nur Obst, Gemüse, sondern auch mal ein leckeres Eis oder ein Snickers. Fitness heißt seinen Körper zu achten, auf ihn aufzupassen und ihn zu lieben. Fitness ist kein Lifestyle und auch kein Trend, sondern eine Lebensart, die den eigenen Körper respektiert und auf ihn aufpasst. Balance is the key.

    Liebe Grüße
    Biggi 🙂

    Antworten
  • Katharina

    geschrieben am 28. Februar 2017

    Fitness bedeutet für mich, mich selbst als Menschen besser kennen und schätzen zu lernen. Man geht an seine Grenzen und überschreitet sie, obwohl man das vor einigen Wochen noch für unrealistisch gehalten hat.
    Fitness ist jedoch kein Zwang und Muss, sondern funktioniert so, wie ich es möchte. Niemand kann mir bezüglich meines Trainings etwas vorschreiben, sondern ich habe die Freiheit selbst zu entscheiden wann ich wie weit gehe und wann ich auch mal eine Pause einlege.

    Antworten
  • Claudia

    geschrieben am 28. Februar 2017

    Liebe Lou,
    sehr toller Post von dir! Fitness bedeutet für mich, sich Ziele zu setzen und diese zu verfolgen. Körperlich aktiv zu sein, dabei aber nicht vergessen das Leben zu genießen und sich auch mal ein Stück Torte gönnen zu können ohne danach in schlechtem Gewissen zu versinken. Wenn sich jemand das Ziel setzt einmal in der Woche Sport zu treiben ist das toll – man schlägt alle die gar nichts tun. Somit ist für mich jeder Mensch fit, der sich körperlich betätigt und Fortschritte macht, und vor allem sich in seiner Haut wohl fühlt – das macht Fitness für mich aus! 🙂

    Antworten
  • Eridona

    geschrieben am 28. Februar 2017

    Vielen vielen Dank zuerst mal für deine tollen motivierenden Beiträg! Du bist einfach ein Vorbild für alle Frauen. Nimm dich so wie du bist und sei zufrieden.
    Für mich bedeutet das alles sehr viel…
    Bei mir fängt es schon an, dass ich immer damit kämpfen muss endlich selbstbewusster zu werden, nicht ständig wegen irgendwelche Pickel oder Problemstellen zu heulen. Es gibt schlimmeres auf dieser Welt, ich weiß – viele wissen aber einfach nicht wie es ist mit sowas krassen zu kämpfen, dass man sich im eigenen Körper überhaupt nicht wohl fühlt, obwohl man eigentlich gar keine schlechte Figur hat, andere sogar meinen du bist wunderschön. Meist kann ich das alles nicht hören, ich seh das alles nicht.

    Sport ist für mich eine wundervolle Ablenkung, zu sehen ich erreiche meine Ziele, die mir einfach niemand nehmen kann. Mich für den Moment super wohl zu fühlen, mir zu denken „hey das war richtig gut – zieh dich nie wieder so runter“ ich tu nicht nur meinen Körper damit gut, nein sondern auch meiner Gesundheit!
    Rückenschmerzen? Durch die richtigen Übungen habe ich kaum noch welche !!
    Fühle ich mich wohler ? Definitiv! Ich fühle mich von Tag zu Tag besser und weiß das ich dadurch einfach stärker werde. Und das ist das wichtigste an dem Sport, es verbessert nicht nur deine Leistungen – sondern auch dein Selbstwertgefühl und das ist mir so wichtig.

    Antworten
  • Katerina

    geschrieben am 1. März 2017

    Fitness bedeutet für mich?
    Natürlich ist es für die meisten ein Ausgleich, ein Weg Stress abzubauen und sich selbst heraus zuordnen. Für mich ist fitness jedoch mittlerweile eine Denkweise geworden. Es ist wie das täglich Brot dass wir zu uns nehmen oder genauso überlebenswichtig wie das Trinken. Ich hab über 30kg abgenommen, ich hab durch Fitness wieder zu mir selbst gefunden. Ich liebe es meinen Körper zu bewegen, denn fitness macht mich zu dem Menschen der ich jetzt bin. Es öffnet neue Türen und schenkt einem ein positives Lebensgefühl. Egal wie unperfekt ich für andere erscheinen mag. Für alle Medien usw, für mich selbst habe ich mir durcha fitness und gesunde Ernährung ermöglicht mich so zu lieben und akzeptieren wie ich bin.. Ich danke euch sehr für euren tollen Beiträge, vor allem schenken sie unendlich viel Mut. Sie geben einem das Gefühl in eurer Mitte zu sein. Ich freu mich auf viele weitere Postings und auf einen hoffentlich tollen Gewinner 🙂 sei es wirklich jedem gegönnt, denn jeder Einzelne hat seine Geschichte dazu :*

    Antworten
  • Elli

    geschrieben am 1. März 2017

    Für much bedeutet Fitniss mehr als nur abzunehemn oder sich in seinem körper wohl zu fühlen. Fitniss heißtauch automatisch gesund zu leben. Sport lebkt einen von alltäglichen Problem auch oftmals ab und zusätzlich kann man halt auch abnehmen (was für much aber nicht im Vordergrund steht).

    Antworten
  • Tania

    geschrieben am 1. März 2017

    Ich lese gerne deine Beiträge!
    Für mich ist Fitness, gerade auch Laufen, ein guter Ausgleich für meinen dich eher faulen Büroalltag. Außerdem haben unsere beiden Windhunde super viel Spaß daran, mir mir eine Runde, meistens so 3-5 km, durch den Wald zu laufen. Es ist die Abwechslung zu normalen Spaziergängen und schöner als ein Workout im Fitnessstudio oder in den heimischen vier Wänden. Gerade jetzt fangen die Vögel an zu zwitschern, man sieht mal ein Reh oder einen Fuchs und vergisst dabei völlig den oft stressigen Alltag.
    Ich fühle mich eigentlich recht wohl in meinem Körper aber trotzdem hat man manchmal Tage, an denen hier ein paar Dellen ins Auge stechen oder die Hose vielleicht doch mal ein wenig enger sitzt als sonst.
    Trotzdem genieße ich das Leben und gönne mir hier und da auch mal eine Leckerei, manchmal auch mal drei 😀
    Sonst ernähre ich mich eigentlich relativ gesund, viel Gemüse und Obst.
    Nicht wegen meiner Figur, sondern einfach weil es mir schmeckt!
    Mach weiter so mit deinem Blog, du machst das wirklich klasse 😉
    Über neue Laufschuhe hätte ich nichts einzuwenden und würde mich sehr darüber freuen 🙂

    Antworten
  • Rike

    geschrieben am 1. März 2017

    Hey liebe Louisa,
    eigentlich ist es blöd das ein Gewinnspiel mich dazu bringt dir endlich mal danke zu sagen aber ich denke besser so als gar nicht;). Vor zwei Jahren habe ich angefangen mich nicht mehr so wohl zu fühlen und habe angefangen eine Diät zu machen. Diese Diät hätte beinahe schlimm geendet, doch zum Glück habe ich eine so tolle Familie die mich unterstützt hat und mir wieder zurück zur Normalität geholfen hat. Aber da war immer noch Instagram mit all den tollen „Fitness-Gurus“, die mich immer wieder in Zweifel gestürzt haben. Dann habe ich aber angefangen deine Posts zu lesen und mir wirklich zu Herzen zu nehmen. Genau solche wie diesen hier. Dadurch habe ich langsam aber sicher gelernt,dass Sport nicht dafür da ist um Kalorien zu verbrennen sondern ein Ausgleich zum Alltag ist und wirklich Spaß macht. Ich möchte dafür bedanken und auch dafür,dass du anderen Mädels die Augen öffnest und ihnen den Spaß am Sport und Leben zurück gibst*-*. Viele liebe grüße
    (ich habe Größe 41)

    Antworten
  • Carmen (@elmundode_carmen)

    geschrieben am 1. März 2017

    Fitness bedeutet für mich Hingabe zu sich Selbst! Sich frei fühlen und sich um sich selbst zu sorgen! Es bedeutet für mich viel Spaß und Freude, gesunder Körper gesunde Seele sag ich da nur!? Ich selbst merke an mir wie wichtig Bewegung für mich ist und wie sehr ich es brauche um motiviert zu sein und um mich wohl zu fühlen! Fitness sollte ist ein großer Teil der zur Gesundheit beiträgt! Das sollte ein Teil unseres Lebens sein um immer ein bisschen Zeit für uns selbst zu nehmen damit wir uns selbst nicht im Alltag vergessen um einfach den Kopf frei zu kriegen! ?

    Antworten
  • maria_g

    geschrieben am 1. März 2017

    Fitness bedeutet für mich…

    sich frei fühlen..frei werden…sich selbst kennen und lieben zu lernen.
    Es bedeutet nicht, in Topform zu sein und mega gut auszusehen (oft hat das gar nichts mehr mit gesunder Fitness zu tun).

    Es bedeutet, Zeit für sich genießen zu können, egal auf welche Weise.
    Es bedeutet nicht, harte Gewichte zu stemmen. Jeder kann seinen eigenen Weg finden Fitness zu betreiben. Sei es „nur“ spazieren zu gehen. Solange man mit sich ins Reine kommt, sich selbst akzeptiert und sich wohl in seiner Haut fühlt.
    Auch mit ein paar Gramm zu viel auf den Hüften, kann man durch die gewonnene Selbstliebe, die Fitness nach außen hin ausstrahlen.

    Fitness kann Teil ein jeden Menschen Lebens werden. Und lässt man Fitness ein Teil seines Lebens werden, gewinnt man zur selben Zeit auch Wohlbefinden, Selbstvertrauen und Liebe zum eigenen Ich.

    <3

    Antworten
  • Beata

    geschrieben am 1. März 2017

    Fitness ist für mich wichtig um ein augeglichenes und glückliches Leben zu führen. ?

    Antworten
  • Sandra

    geschrieben am 1. März 2017

    Liebe Lou,
    ich liebe Deine Beträge! Oft kommen mir Selbstzweifel, dann schaue ich auf Deinem Block, lese etwas und komme zu dem Schluss, dass die Welt eigentlich doch gar nicht so düster aussieht, wie es schien! Danke für das!!!

    Antworten
  • Sarah

    geschrieben am 1. März 2017

    Sport ist für mich Zeit für mich selbst!

    Wenn ich mit Zeit für den Sport nehme um mich auszupowern nehme ich mir automatisch die Zeit für mich selbst!
    Zeit meine Gedanken zu sortieren oder Zeit die Gedanken weg zu sporteln 😉 Je nach Laune entwickelt es sich.
    Aber es ist auf jeden Fall immer eine Auszeit vom Alltag und eine Auszeit für mich selber.

    Für mich ist Sport extrem wichtig nicht nur um meinen Körper in Form zu halten sondern auch um den Kopf frei zu bekommen und mir was zu gönnen!

    Liebe Grüße Sarah

    Antworten
  • Celine

    geschrieben am 3. März 2017

    Hey Lou.
    Sehr schöner Artikel. Hast du ein Tipp für mich wie ich meiner Freundin helfen kann. Sie isst seit einer zeit nichts mehr großartig. Hat sehr stark abgenommen und ihr ist andauern kalt , sie sieht garnicht mehr gesund aus.

    Antworten
  • Katja

    geschrieben am 20. März 2017

    Vielen Dank Lou. Ich heule wie ein Schlosshund. Deine Worte haben mich mitten ins Herz getroffen! Großartig!!! Du hast mich gerade mit deinen Worten einfach zurück ins Leben gestellt ?

    Antworten
  • Ruth

    geschrieben am 13. April 2017

    Wow! Toller Artikel, Lou! Du sprichst mir aus der Seele! Ich finde es bewundernswert wie wohl du dich in deinem Körper fühlst und wie stark du bist! Ich kenn dich zwar nicht persönlich, aber ich verfolge dich schon länger auf sämtlichen Kanälen. Ich finde, dass man bei dir spürt, wie ehrlich du es meinst und dass das alles nicht nur Fassade oder PR ist.
    Ich schwimme schon Jahre lang in diesem Gefühlschaos herum – ich vergleiche mich, kann nicht zufrieden sein, sehe oft nur die Dinge, die ich nicht geschafft habe. Es ist ein Kreislauf, der immer weiter geht. Ich würde gerne an dem Punkt angelangen, an dem ich voll und ganz zufrieden bin bzw. mich so akzeptiere wie ich bin und die Dinge, so wie sie sind schätzen kann! Da hab ich noch eine Menge Arbeit vor mir, weiß nicht recht, wie ich das angehen soll!
    Mach weiter so, Lou!

    Antworten

Letzte Beiträge in Fitness

Letzte Beiträge in Food

Letzte Beiträge in Selbstliebe