Folge uns auf:

Leb dein Leben – es gehört nur dir

Ich möchte dich heute nicht mit typischen „Besserwisser-Ratschlägen“ oder Vorhaltungen langweilen, die du heutzutage gefühlt eh von jedem zugeworfen bekommt. Noch möchte ich dir heute sagen wie du dein Leben zu leben hast. Das Recht würde ich mir niemals herausnehmen.

Ich sage dir heute eines. Nur du allein bist in der Lage zu entscheiden was dir gut tut. Welchen Weg du einschlägst. In welche Richtung du dich entwickeln möchtest. Mit welchen Menschen du dich umgibst. Wen du liebst. Wie du liebst. Welchem Beruf du nachgehst oder welchen Sinn du deinem Leben geben möchtest. All das sind Entscheidungen die dir Niemand abnehmen kann. Niemand! Das kannst nur du.

Viel zu häufig lassen wir uns von Mitmenschen oder der Gesellschaft im Allgemeinen leiten. Es sind sie, die darüber entscheiden welche Türen sich öffnen und welche sich schließen. Denken wir. Stück für Stück, je mehr du dich von ihnen lenken lässt – wie eine Marionette, gibt du ein Teil von deinem Leben ab. Das Problem: Häufig ist das Ganze ein schleichender Prozess. Du gleitest quasi in dein Unglück hinein. Direkt nach der Ausbildung die Übernahme. Bei der Bank. Ein Festvertrag. Gleich in der Nähe deines Elternhauses. Das klingt doch im ersten Moment eigentlich viel zu schön um wahr zu sein. Für manche Menschen ist genau das vielleicht DER Jackpot. Für andere wiederum …aber eben gar nicht. Wenn diese Art von Menschen dann das schier unglaublich tolle Jobangebot wahrnimmt. Weil die Familie und die Freunde immer und immer wieder sagen was für ein Glückspilz du doch seist. Dann ist das leider kein Glück – dann ist das Suizid. Das mag makaber klingen. Aber im Endeffekt ist das dann nichts Anderes als Selbstmord. Jeden Tag. Immer ein kleines Stückchen mehr.

Bitte nimm diese Zeilen jetzt ernst. Nimm dir all dies ab dem heutigen Tage zu Herzen. Und vor allem. Setze es um. Wer sagt, dass du das schönste Auto fahren musst. Dass es dich besser macht zig Statussymbole zu besitzen. Wer sagt, dass du die Karriereleiter immer weiter hoch klettern musst. Dass du irgendwann eine Führungsposition anstreben musst.

Ich werde dir auch in den folgenden Zeilen nicht verraten können wie du dein Leben zu leben hast. Aber dir muss klar sein, dass nur du allein diese Verantwortung in den Händen halten solltest. Niemand anderes!

Es ist sowas von legitim auch mit einem „Angestellten-Verhältnis“ zufrieden zu sein. Nicht Chef zu sein. Oder einen alten Opel, Polo oder was auch immer zu fahren. Oder auch gar kein Auto zu besitzen.

Mir ist wichtig, dass du eines verinnerlichst. Verkaufe dich nicht unter Wert. Und mach stets das was dich erfüllt und das was dich glücklich macht. Wenn dich die typischen Gesellschaftsideale nicht glücklich machen, dann macht es genau 0,0 Sinn diese anzustreben.

Du hast nur ein einziges Mal die Möglichkeit das Bestmögliche aus deinem Leben rauszuholen. Sei ehrlich zu dir selbst und verschwende keine Zeit. Nicht mehr jetzt. Nicht mehr in diesem Leben.

Leb dein Leben – es gehört nur dir. 

Dir gefällt dieser Beitrag?

Dir könnte auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Kommentare zu diesem Beitrag

  • Kathleen

    geschrieben am 4. April 2016

    Immer wieder werden wir mit so vielen Sachen konfrontiert und gerade durch die Social Media Communities ist das bestimmt noch mehr geworden. Deshalb hast du vollkommen recht, wenn du sagst, dass wir uns häufig von anderen beeinflussen lassen. Du hast aber auch recht, dass wir unser Leben selbst in der Hand haben und nur wir entscheiden können, was wir daraus machen. Dabei sollten wir wirklich darauf achten unseren eigenen Weg zu finden und lernen, was für uns das Richtige ist und was uns gut tut.
    Dein Beitrag ist auf jeden Fall eine riesige Motivation. Die Worte, die du hier geschrieben hast, regen mich selber auch zum Nachdenken an und es ist wichtig, dass ich mir diese zu Herzen nehme, was ich auch getan habe. Ich freue mich auf den nächsten Motivationspost. Macht weiter so ihr beiden!!!

    Liebe Grüße,
    Kathleen von http://kathleensdream.de/

    Antworten
  • Nathalie

    geschrieben am 5. April 2016

    Ich liebe deinen „Motivation Sunday“! Es gibt viele Motivationstexte, aber deine treffen mich mitten ins Herz. Kein großes Gerede um den heißen Brei, sondern kurz, bündig, auf den Punkt! Deine Zeilen geben mir so viel Kraft in meiner wirklich schweren Zeit. Aber es stimmt. Jeder ist selbst für sein Glück verantwortlich. Ich möchte nicht mehr abhängig sein. Danke für deine Mühe und Hilfsbereitschaft deinen Mitmenschen gegenüber. ganz großes Lob!

    Antworten
  • Susi

    geschrieben am 6. April 2016

    Wahre Worte!!
    Toller Text, der einen echt zum Nachdenken anregt. Oft stresst man sich wegen vieler gesellschaftlicherVorgaben und lässt sich dabei auf Dinge ein, die einem vielleicht gar nicht gut tun 🙁
    Ich fühle mich dabei auch ein wenig ertappt und finde es gut, dass du deine Leser damit konfrontierst!

    Der gute alte Spruch „Man ist seines eigenen Glückes Schmied“ passt an dieser Stelle recht gut.
    Jeder hat das Ruder selbst in der Hand, mit dem man sein Leben steuert. Das sollte man sich immer wieder bewusst machen.

    Liebe Grüße
    Susi von http://www.love-lift-run.com

    Antworten
  • Sandra

    geschrieben am 7. April 2016

    Ich liebe deine Motivationsposts <3 Mir fällt es so schwer eigene Wege zu gehen weil die Eltern,die Gesellschaft und was auch immer mir immer Dinge einreden und ich dann irgendwann bzw mittlerweile garnicht mehr genau weiß was Ich überhaupt möchte.
    Ich befinde mich gerade auf einen guten Weg dies alles heraus zufinden.Dein Post hat mir da ebenfalls weitergeholfen.Ich Danke dir!

    Antworten
  • Hanna

    geschrieben am 7. April 2016

    Super Text! Ich liebe diese „motivation sundays“ einfach total! Bitte mehr davon! Nur leider finde ich es meist nicht ganz so einfach herauszufinden was man tatsächlich will da deine Gedanken eben sehr leicht durch Medien etc. beeinflusst werden können und mir es teilweise schwer fällt zu hören was mein Herz will…

    Antworten
  • Verena

    geschrieben am 8. April 2016

    Hi, da ist etwas dran und deine Botschaft finde ich toll, denn es macht es nicht zu einem besseren Menschen, wenn wir ne geile Karre fahren oder immer die tollsten Markenklamotten. Jeder ist wie er ist- leben und leben lassen.
    Ich finde nur man sollte mir so Begriffen wie „Suizid“ und „Selbstmord“ vorsichtiger umgehen. Und schon gar nicht in einem Motivationstext unterbringen. Nur weil sich jemand in dieser Zwickmühle seines Lebens befindet ist das nicht „das Ende“. Die von dir gewählten Begriffe markieren ein ein Ende, keinen Ausweg zu haben. Das genannte Beispiel dazu finde ich falsch und passt nicht zum Rest des Textes.

    Antworten
  • Sven

    geschrieben am 12. April 2016

    Ich finde deinen Text Klasse. Früher habe ich Sachen lieber verschoben oder erst garnicht in Ansprcuh genommen. Dein Blogartikel hat mir neuen Mut gegeben. Ich wollte schon seit langem trainieren gehen, habe mich aber nie getraut. Nun habe ich mich nach guter Recherche für ein Bodyweight Training entschieden und mir eine Klimmzugstange von http://klimmzugstange24.com/ für zu Hause bestellt.. Mal schauen wann die kommt. Danke 🙂

    Antworten
  • Naddelya

    geschrieben am 18. April 2017

    WOW!! Lou, ich danke dir so so sehr für diesen wundervollen Text. Ich bin gerade an einem Punkt in meinem Leben, an dem mein Körper nur noch um Hilfe schreit! Ich werde diesen Text immer und immer wieder lesen – das sind so wichtige Worte, die sich jeder zu Herzen nehmen sollte! Hab dich lieb! <333 Vorbild!

    Antworten

Letzte Beiträge in Fitness

Letzte Beiträge in Food

Letzte Beiträge in Selbstliebe