Folge uns auf:

Hinweis: Dieser Blogeintrag ist in Kooperation mit Tchibo entstanden. Vielleicht habt ihr vor einigen Tagen ein Sportprogramm erfolgreich beendet oder an der Tchibo Aktion #befitbeyou teilgenommen. Ihr habt in den letzten Wochen ordentlich geschwitzt, Workouts durchgepowert und gesunde Rezepte kennengelernt. Ihr habt es geschafft in den letzten Wochen aus einem Vorhaben eine Gewohnheit zu machen. Ihr habt regelmäßig Sport gemacht und euch gesünder ernährt. Was könnt ihr also tun, um die Motivation aufrecht zu erhalten, damit ihr auch in der kommenden Zeit am Ball bleibt? Zu allererst nicht in Panik verfallen. Wenn ihr nun ein paar Tage gar nichts gemacht habt und euch ein Fast Food Menü gegönnt habt, ist das nicht der Weltuntergang. Das ist menschlich. Ich möchte euch trotzdem ein paar Tipps und Tricks mit auf den Weg geben, um die Motivation aufrecht zu halten. Wie also mache ich nach einem Sportprogramm weiter?!

1) Sport ist mir wichtig, weil…

Wir alle haben unterschiedliche Beweggründe, weshalb wir uns bewegen möchten. Diese Gründe sollten wir uns immer wieder vor Augen halten. Und das geht am besten, indem wir ein Blatt Papier und einen Stift zur Hand nehmen und folgende Fragen schriftlich beantworten:

  • Warum ist mir Sport wichtig?
  • Was erhoffe ich mir von mehr Bewegung?
  • Ist es mein persönlicher Wunsch mehr Sport zu treiben oder werde ich Außenstehenden dazu „gedrängt“?

2) Mach es einfach!

Manchmal sollte man gar nicht so viel nachdenken, sondern einfach machen. Der Wecker klingelt. Dann bleibt nicht noch minutenlang liegen, sondern steht auf! Zieht euch eure Sportsachen an und legt los. Einfach machen. Das hört sich im ersten Moment einfacher an, als getan. Es ist aber nur eine Übungssache. „Einfach machen“ müsst ihr auch nach einem Sportprogramm zu eurer Gewohnheit machen. Dann klappt es irgendwann ganz von selbst.

3) Belohne dich selbst.

Ein neues Shirt von Tchibo (da gibt es grad die neue Laufkollektion), nachdem ihr das erste Mal die 10 Kilometer beim Laufen geknackt habt oder ein leckeres Essen nach einem anstrengendem Workout. Belohnt euch einfach mal ab und zu. Dann verbindet euer Gehirn Sport und Bewegung nach einiger Zeit ganz automatisch mit etwas Positiven. Und mal ehrlich – wer von uns gönnt sich nicht gern ein neues Sportoutfit?!

4) Neue Herausforderungen suchen!

Ich liebe es mir Ziele zu stecken und daraufhin zu arbeiten. Neue Herausforderungen sind der Schlüssel für dauerhafte Trainingsmotivation. Sie sorgen dafür, dass ihr immer versucht euch zu verbessern. Wenn euer Training also mal zu langweilig wird, gestaltet es neu. Sucht euch eine neue Herausforderung. Fragt euch selbst, was euch im Bereich Sport reizen würde und macht es einfach! Pro Jahr sollte man ca. zweimal seinen Trainingsplan erneuern bzw. erweitern. Also hört in euch hinein legt los!

Habt ihr weitere Tipps oder eigene Erfahrungen gemacht, die ihr mit uns teilen möchtet? Und an die Tchibo Community – wie ist es euch die letzten Wochen ergangen? Was können wir nächstes Mal optimieren und über welche Themen möchtet ihr in Zukunft mehr erfahren? Ich freue mich auf euer Feedback und wünsche euch einen schönen Tag, eure Lou.

Dir gefällt dieser Beitrag?

Dir könnte auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Kommentare zu diesem Beitrag

  • Clara

    geschrieben am 23. März 2017

    Hey Lou,
    Sag mal ich finde eure Wohnung ist so schön eingerichtet und ich werd demnächst auch umziehen und mich neu einrichten und wollte mal fragen woher du deine Möbel so hast? Z.B das Weinkisten Regal? ? würde mich sehr über eine kurze Antwort freuen und wollte auch noch kurz gesagt haben dass ich deinen/euren Account echt super finde. Keep up the good work ?

    Antworten
    • Lou

      Lou

      geschrieben am 24. März 2017

      Hallo Clara 🙂

      Mein Tisch aus Europaletten ist selbst gebaut (Anleitung Youtube).
      Meine Weinkisten sind von Amazon.

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,

      Lou

      Antworten
      • Eva

        geschrieben am 24. März 2017

        Hallo Lou!

        Danke für den Beitrag. Bei mir ist es momentan wirklich so, dass die Motivation weg ist. Aber ich werde sie schon wieder finden 🙂

        Woher ist denn das tolle Löwenbild bei euch an der Wand?

        LG aus der Schweiz,
        Eva

        Antworten
        • Lou

          Lou

          geschrieben am 27. März 2017

          Huhu 🙂
          Das war leider nicht bei uns sondern in einer Wohnung wo wir geshootet haben!
          Tut mir leid 🙁

          Antworten
          • Annika

            geschrieben am 28. März 2017

            Ich glaube das Bild bekommt man auf juniqe.de! 🙂

  • Ira

    geschrieben am 24. März 2017

    Hallo lou! Hast du schon mal was vom hula hopp Training gehört? Meinst du, dass ist eine Alternative zum Bauchtraining? Hättest du Lust dazu mal einen post+ Video zu machen? Lg

    Antworten
    • Lou

      Lou

      geschrieben am 24. März 2017

      Habe ich ehrlich gesagt noch nie ausprobiert – falls es sich mal ergibt kann man das aber auf jeden Fall mal machen 🙂

      Schönes Wochenende dir.

      Antworten
  • Julia

    geschrieben am 25. März 2017

    Hey Lou,
    ich muss ehrlich sagen, dass Motivation damals mein größtes Problem war, aber ich habe so persönliche Dinge gefunden, die mich immer wieder hochziehen. Ich gehe z.B. oft spazieren in der Stadt & denke dabei nach. Belohnungen finde ich auch sehr wichtig & helfen einen weiter.

    Antworten
  • Larissa Müller

    geschrieben am 26. März 2017

    Hallo liebe Lou! Wie halte ich meine Motivation? Oftmals durch deine Beiträge..insbesondere hinsichtlich Laufen! Heute bin ich meinen ersten halbmarathon gelaufen.. Einfach nur um es mal zu machen. Ich war nie eine großartige Läuferin und es gab viele Tage an denen ich mich gefragt habe warum ich das mache.. Vor allem wenn ich abends mit schweren Beinen im Bett lag. Aber irgendwie hat es mich doch immer gereizt und spätestens als ich dein Video von dem halbmarathon in Paris gesehen habe war mir klar: ich möchte auch dieses Gefühl erleben, wenn man durchs Ziel läuft. Einfach nur für sich.. Nicht für andere.. Sondern nur damit man es gemacht hat und sein eigenes Ziel erreicht hat. Ich habe mir keine Zeit vorgenommen, bin ohne Uhr gelaufen und Kamm völlig überrascht und überglücklich bei 1:58 ins Ziel.. Und ich behaupte ohne deine Beiträge und Inspirationen hätte ich nichtmal teilgenommen. Vielen Dank! Ich wünsche dir alles aller gute für dein Ziel: der Marathon! Glaub an dich!

    Antworten
    • Lou

      Lou

      geschrieben am 27. März 2017

      Glückwunsch zu der tollen Zeit :)))
      Hat mir Spaß gemacht deinen Kommentar durchzulesen – danke dafür.

      Antworten
  • Anita

    geschrieben am 27. März 2017

    Hallo Lou,

    Ich wollte mich für deinen Newsletter und für deinen Bootcamp-Guide anmelden. Habe aber nirgends eine Email zum bestätigen erhalten? Dauert dass generell immer ein paar Tage oder habe ich was falsch gemacht?

    Ansonsten möchte ich dir noch ein rießen Lob für deine Arbeit aussprechen! Ich verfolge dich bisher hauptsächlich über Instagram und du machst das echt klasse!!

    Lg

    Antworten
    • Lou

      Lou

      geschrieben am 27. März 2017

      Hallo Anita – leider weiß ich nicht woran das liegen kann.
      Bei dem Großteil funktioniert es. Vielleicht probierst du es mal mit einer
      anderen E-Mail-Adresse oder einem anderen Server ?

      Liebe Grüße

      Antworten
  • Anni

    geschrieben am 27. März 2017

    Hey Lou,
    wo finde ich denn die Challenge Notizzettel zum downloaden für den Bootcamoguide?
    Liebste Grüße

    Antworten
    • Lou

      Lou

      geschrieben am 27. März 2017

      Hallo Anni 🙂
      Die musst du dir bitte selbst zusammenstellen, da ich sie nicht mehr auf meinem Laptop parat habe.
      Da geht es ja einfach nur dadrum, dass du deine Workouts Und Feelings aufschreibst.

      Ganz liebe Grüße an dich und hab einen tollen Tag.

      Antworten
  • Theresa

    geschrieben am 27. März 2017

    Hey Lou!
    Ich habe eine Frage zu deinem Bootcamp Guide. Ich bekomme nämlich keine Bestätigungsemail um den Guide zu downloaden. Ich Spamordner landen sie leider auch nicht. Ich hab es nun schonmal mehrmals an verschiedenen Tagen probiert und finde leider das Problem nicht. Vielleicht hatten da schon mehrere das Problem und du kannst mir vielleicht helfen?
    Ich bin sonst ein sehr stiller Follower und wollte dir einfach noch ein Danke für deine wunderbare Arbeit und Message da lassen.
    Hab noch einen schönen sonnigen Montag
    Liebe Grüße

    Antworten
    • Lou

      Lou

      geschrieben am 27. März 2017

      Hallo Theresa – leider weiß ich nicht woran das liegen kann.
      Bei dem Großteil funktioniert es. Vielleicht probierst du es mal mit einer
      anderen E-Mail-Adresse oder einem anderen Server 🙂

      Liebe Grüße

      Antworten
  • Klarissa

    geschrieben am 28. März 2017

    Hi Lou,
    Ich habe mich jetzt angemeldet und mein Account bestätigt. allerdings kann ich nicht den Boot Camp guide downloaden. Ich weiß aber nicht wieso ?
    Danke schonmal!
    Klarissa

    Antworten
    • Lou

      Lou

      geschrieben am 29. März 2017

      Ich weiß leider auch nicht woran es liegt – wenn du keine Mail mit dem Download Link bekommst, liegt es vielleicht an deinem Server. Einfach nochmal mit einer anderen Adresse probieren.

      Antworten
  • Samara

    geschrieben am 28. März 2017

    Hey Lou,
    Ich hab mal ne Frage zu eurem Bootcamp Guide. Ich mache den jetzt seit einer Woche und war auch 3 mal laufen, aber ich hab gemerkt, dass das einfach nicht mein Sport ist. Aber ich hab ein total schlechtes Gewissen wenn ich den einfach durch ein anderes Workout ersetze, deshalb wollte ich von dir wissen das auch geht. Ich weiß das ist ne doofe Frage aber ich brauche die Bestätigung vom Chef sonst kann ich nicht in Ruhe weiterleben 😀 Im Sommer wollte ich dann schwimmen gehen, weißt du wie lange man ungefähr schwimmen muss damit man das gleiche Ergebnis erzielt wie bei 30 min laufen?
    Liebe Grüße 🙂

    Antworten
    • Lou

      Lou

      geschrieben am 29. März 2017

      Hallo Samara 🙂

      Such dir einfach eine Sportart aus, die dir Spaß macht.
      Wenn Laufen nicht dein Ding ist, könntest du Fahrrad fahren, schwimmen oder Inline Skaten.
      Jede Sportart solltest du schon so zwischen 30-40 Minuten ausüben,

      Liebe Grüße

      Antworten
  • Juliana

    geschrieben am 28. März 2017

    Hallo Lou,

    Sag mal wie funktioniert das Downloaden von dem Bootcamp Guide? 🙂 Hab mich für den Newsletter registriert und die Mail bestätigt und dann? Würde den super gern lesen :))
    Ich hab auch leider Probleme mit Eurer App. Die Überschriften werden angezeigt aber nicht die Bilder 🙁 Danke im Voraus 🙂
    Juliana

    Antworten
  • Sonja

    geschrieben am 30. März 2017

    Hallo Lou,
    ich finde, das du allein schon eine große Motivation bist. Durch deinen Account bei Facebook oder Instagram, aber auch dein Blog hier. Du gibst uns Tipps, du zeigst uns Übungen, die wirklich JEDER machen kann um etwas für seinen Körper und seine Gesundheit zu tun. Du zeigst uns, das es ok ist, auch mal keinen Sport zu machen und dafür mal eine Tüte Chips, Ben&Jerrys oder irgendwas anderes tolles leckeres zu essen <3 ;-). Es ist ok, nicht perfekt zu sein, oder ein Sporty Instagram Model zu sein. Wie sagt man doch so schön: "Balance is the Key" oder wie war das? 😉 Du zeigst uns, wie diese Balance funktionieren kann und auch funktioniert.
    Danke hierfür!

    Antworten
  • Sarah

    geschrieben am 26. April 2017

    Hallo Lou 🙂

    Ich würde auch gerne mit Yoga anfangen. Weiß aber nicht so recht wie.. Kommt hierzu noch ein Blogeintrag wie du damit angefangen hast bzw. was du z.B. für Bücher/ Videos nutzt? 🙂
    LG

    Antworten
    • Lou

      Lou

      geschrieben am 27. April 2017

      Saraaaahhh tatsächlich kommt dazu bald ein Blogeintrag 🙂
      Ich möchte nur nicht jeden Tag einen neuen Beitrag online stellen.
      Ich denke nächste Woche ist es soweit 🙂

      Antworten