Folge uns auf:

Hey – und weiter geht es mit deinem Projekt. Heute möchte ich dir eine super Alternative zum Essen vorstellen. Und diese ist viel viel einfacher als du im ersten Moment vielleicht denkst. Sie lautet: Trinken!

Ich persönlich tue mich gerade morgens sehr schwer damit zu essen. Häufig bekomme ich kaum etwas herunter. Im Hinblick auf die Energiebilanz und auf zu lange katabole Phasen ist das natürlich überhaupt nicht gut. Nicht selten war es früher so, dass ich erst vormittags meine erste richtige Mahlzeit zu mir genommen habe. Und ich dachte mir dann immer: „Naja, wenn ich nun eine halbe Portion Nudeln mehr esse, dann reicht das schon und ich gleiche mein fehlendes Frühstück damit wieder aus“. Aber gerade das ist leider nicht der Fall!!! Wie wir bereits in den ersten beiden Blogeinträgen besprochen haben, ist es sehr wichtig, seinen Körper kontinuierlich mit den richtigen Nährstoffen zu versorgen. Nicht mehr und nicht weniger.

Was also tun? Ganz einfach – ein ordentlicher Energieshake für den Morgen bzw. für den Vormittag kann dieses Problem lösen. Trinken ist für viele Personen zumindest um einiges angenehmer, als sich Stück für Stück den Haferflockenbrei oder ein trockenes Brot herunter zu würgen. Zudem kannst du den Shake ganz entspannt über den Morgen bzw. den Vormittag hinweg trinken und dir die Portion nach Belieben einteilen. Das zum Beispiel wäre gerade am Arbeitsplatz mit einem „normalen Frühstück“ nicht möglich. All diese Vorteile deuten darauf hin, dass der ein oder andere von euch ebenfalls von dieser Variante profitieren könnte. Aus diesem Grund möchte ich euch nun meine zwei Lieblingsshakes vorstellen.

Shake 1:

  • 2 Bananen
  • 1/2 Mango
  • 3 EL. zerkleinerte Mandeln (zum Backen)
  • 3 EL. Haferflocken (am besten die zarten Haferflocken)
  • 1 EL. Walnussöl
  • Etwas Pfirsich-Nektar
  • Etwas Wasser

Energiegehalt: Ca. 800 Kalorien, 0,75 L.

Fitnessblog_Gesund_Zunehmen_Shake_Rezept_4

Shake 2:

  • 1/2 Mango
  • 1/2 Magerquark
  • 4 EL. zerkleinerte Haselnüsse (zum Backen)
  • 6 EL. Haferflocken
  • 8 Datteln
  • Etwas Pfirsich-Nektar
  • Etwas Traubensaft

Energiegehalt: Ca. 900 Kalorien, 0,75 L.

Fitnessblog_Gesund_Zunehmen_Shake_Rezept_3

Wichtig: Seid kreativ! Beim Zubereiten der Shakes könnt ihr nicht viel falsch machen. Probiert gerne auch andere Varianten aus und schaut was euch am besten gefällt. Ich werde es ab kommenden Montag so machen, dass ich morgens einen Shake (0,5 L.) und vormittags einen Shake (0,5 L.) trinken werde. Das ist einfach super, weil es mir relativ leicht fällt diese Shakes zu trinken und ich dann vor meinem Mittagessen schon locker um die 1000-1500 Kalorien zu mir genommen habe. Rechnen wir jetzt „nur“ nochmal mit 1000 Kalorien pro Mittag- und Abendessen, dann wären wir schon bei 3000-3500 Kalorien pro Tag. Für einige Personen würde das evtl. dann schon genügen, um seine positive Energiebilanz zu erreichen. Ich handhabe es so, dass ich zudem immer wieder zwischendurch Snacks zu mir nehme (vor allem in Form von Nüssen, handeln, Obst…).

Kleiner Tipp: Die Shakes lassen sich super und vor allem eine gute Weile im Kühlschrank lagern. Ich werde mir daher direkt am ersten Tag die Shakes für die nächsten Tage vorbereiten.

Mein Mixer ist im übrigens von der Marke Grundig. Prinzipiell würde ich aber einfach darauf achten, dass er genug Power hat, um gegebenenfalls auch die Haferflocken und die Nüsse vollständig zu zerkleinern.

Habt ihr vielleicht sogar noch andere Rezeptideen für so richtige Powershakes? 😉 Guten Durst!

LG, Jan.

Dir gefällt dieser Beitrag?

Dir könnte auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Kommentare zu diesem Beitrag

  • Kristin

    geschrieben am 11. Mai 2016

    Wenn du da die Nüsse und Haferflocken reinmachst, ist der Shake dann nicht etwas „körnerig“ und hat kleine Stückchen drin?
    Weil ich den shake am liebsten mag wenn er ganz flüssig ist ????

    Antworten
    • Kristin

      geschrieben am 11. Mai 2016

      Ok habe den letzten Abschnitt nicht ganz gelesen, hat sich dann erledigt die Frage

      Antworten
  • Remembervalentina

    geschrieben am 11. Mai 2016

    Ich habe gerade erst einen Erdbeere-Smoothie mit Cashewkernen getestet. Sehr lecker und bestimmt auch recht kalorienreich (das Rezept macht da leider keine Angaben zu..)
    Für 2 Gläser braucht man:

    300g Erdbeeren
    1 unbehandelte Limette
    2 TL Honig
    6 Cashewkerne
    200g fettarmer Joghurt ( ich habe 3,5% genommen :D)
    50ml Milch

    Schmeckt wirklich lecker, ist aber auch ein bisschen stückig aufgrund der Cashewkerne.

    Antworten
    • fit_trio

      fit_trio

      geschrieben am 13. Mai 2016

      Wow- DANKEEEEEEEEE 🙂 LG und ein schönes Wochenende, Jan

      Antworten
  • Bea

    geschrieben am 11. Mai 2016

    Hey Jan! Mega, danke für die Rezepte – Haferflocken hab ich auch schon mal in meine Smoothies gemacht, aber Nüsse klingen echt gut!!! Ich mache mir morgens auch immer nur so nen Shake, das höchste der Gefühle ist eine Bowl mit Haferflocken und Obst, mehr kann ich beim besten Willen nicht essen, und es schmeckt mir auch einfach nichts so früh… Zur Zeit mach ich meine Smoothies immer mit tiefgefrorenen Beeren, ich liebe das!

    Schönen Abend euch ????

    Antworten
    • fit_trio

      fit_trio

      geschrieben am 13. Mai 2016

      Hallo Bea 🙂 Das hört sich auch super an und wird getestet. Liebe Grüße Jan

      Antworten
  • Tammy

    geschrieben am 11. Mai 2016

    Muss ich mal probieren! Bin kein Smoothie Fan, aber diese Energieshakes klingen so gut! Und Haferflocken in einem Drink hab ich auch noch nie probiert, danke dafür! 🙂

    Antworten
  • Sina

    geschrieben am 13. Mai 2016

    Sehr gut schmeckt es auch, wenn man noch Buttermilch dazu macht – und gesund ist es auch 🙂

    Antworten
  • Lea Lucki

    geschrieben am 16. Mai 2016

    Hey ihr beiden! Ich habe gerade auf SC gesehen, dass ihr euch ein Paar ruhige Tage eher in Skandinavien machen wollt. Mein Tipp: Fanø. Fanø ist eine kleine Insel, die zu Dänemark gehört. Sie ist übersichtlich und mega schön. Ich persönlich fahre mein komplettes Leben-15 jahre- in jeden Ferien da hin. Wir haben da ein Jahresplatz auf einem Campingplatz aber es gibt dort auch Ferieneinrichtungenau und mega Schöne Ferienhäuser. Sie ist nicht sonderlich groß, aber um sich selbst zu finden, ist das einfach perfekt. Schaut es euch an, es lohnt sich!(:

    Antworten
    • fit_trio

      fit_trio

      geschrieben am 17. Mai 2016

      Liebe Lea 🙂 Danke für deinen Tipp – wir haben bis jetzt leider nicht so spontan für den Zeitraum eine Wohnung/Haus gefunden, welches uns zusagt 🙁 Mal schauen, ich werde heute nochmal ins Reisebüro gehen. LG Lou

      Antworten
  • Laura

    geschrieben am 28. Mai 2016

    Hey,
    Ich finde die Shakes echt super.. Schmecken sehr gut 🙂
    Mein Liebling ist ja dieser hier:
    80 g Magerquark
    80 g Naturjoghurt
    80 ml Milch
    5 EL Haferflocken(feine)
    ½ EL Honig
    1 EL kokosöl
    1 Banane
    5-6 Erdbeeren
    Und je nach Lust und Laune kommen noch ein paar Mandeln mit rein.
    Ich find ihn super erfrischend und Vlt probiert ihr ihn mal aus 🙂

    Antworten
    • Laura

      geschrieben am 28. Mai 2016

      Meistens nehme ich Ca 150-200ml Milch, da er mir sonst zu dickflüssig ist. 🙂

      Antworten
  • Pia

    geschrieben am 21. Juni 2016

    Ich mache zusätzlich zu Beeren, Haferflocken, Nüssen, Joghurt und Milch etwas Walnussöl rein. Würde mir empfohlen, da es gesund ist und viele Kalorien hat 🙂
    LG von Pia

    Antworten

Letzte Beiträge in Fitness

Letzte Beiträge in Food

Letzte Beiträge in Selbstliebe